2022

DEUTSCHE STAATSPHILHARMONIE RHEINLAND-PFALZ

Mittwoch: 19.01.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Konzert „Zauber“ unter der Leitung von Michael Francis

 Congressforum Frankenthal

Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Christian Schmitt, Orgel
Michael Francis, Leitung

Coronabedingt gibt es eine Programmänderung! Gespielt werden: Maurice Ravel: Klaviersuite „Tombeau de Couperin“ | Francis Poulenc: Konzert für Orgel, Streichorchester und Pauken g-Moll | Camille Saint-Saens: Sinfonie Nr. 3 c-Moll, op. 78. 

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Die 1920 gegründete Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz erregte schon in den ersten Jahren unter dem Dirigat von Richard Strauss und Hermann Abendroth überregionale Aufmerksamkeit. Chefdirigenten wie Christoph Eschenbach und Leif Segerstam, heute Ehrendirigent, verhalfen dem Klangkörper zu internationaler Beachtung. Als Orchester ohne festes Haus ist die sinfonische Versorgung des Bundeslandes bis heute die wichtigste Aufgabe der Staatsphilharmonie. Mit über 100 Konzerten pro Saison bringt sie die Musik zu den Menschen.

Michael Francis ist seit der Saison 2019–2020 Chefdirigent der Staatsphilharmonie. Er ist in fünfter Spielzeit Music Director des Florida Orchestra und verantwortet seit 2015 als musikalischer und künstlerischer Leiter das Mainly Mozart Festival in San Diego. Er arbeitete mit Solisten wie Lang Lang, Arcadi Volodos, Itzhak Perlman, Emanuel Ax, Itzhak Perlman, Christian Tetzlaff und Anne-Sophie Mutter zusammen.

Programm

Paul Dukas: Der Zauberlehrling
Augusta Holmès: Roland Furieux
Camille Saint-Saëns: Sinfonie Nr. 3, c-Moll, op. 78 „Orgelsinfonie”

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

Foto © Felix Broede
30,00€* Diese Veranstaltung ist Teil von Wunschbonbon, Geburtstags-Abo | 30 Jahre CFF

VILLA MUSICA – „FREITAGS UM 6“

Freitag: 04.02.2022, Beginn: 18:00 Uhr

„Mozart Freunde“

Congressforum Frankenthal

Elisaveta Blumina, Klavier
Stipendiatinnen und Stipendiaten der Villa Musica

Was Mozart für seine Freunde in Mannheim, München und Wien komponiert hat, gehört zum Schönsten in der Kammermusik. Sein Quintett für Klavier und Bläser hielt er selbst „für das Beste, was ich noch in meinem Leben gemacht habe“. Auch das „Kegelstatt-Trio“ und das Oboenquartett zeigen ihn von seiner heitersten und klangschönsten Seite. Die deutsch-russische Pianistin Elisaveta Blumina tanzt über die Tasten und lädt junge Meisterbläser und Streicher der Villa Musica zu Mozart‘schen Dialogen ein.

WenigerMehr lesen

Die Pianistin Elisaveta Blumina gilt nicht erst seit der Verleihung des Echo-Preises als herausragende Vertreterin der jungen Pianistengeneration. Elisaveta Blumina ist ein sehr gerne gesehener Gast in der Carnegie Hall in New York, der Elbphilharmonie und der Berliner Philharmonie, im Auditorio Nacional in Madrid, St.Petersburger Philharmonie, Gasteig in München, Konzerthaus Berlin und verschiedenen Festivals.

Mozart-Programm

„Kegelstatt-Trio“ Es-Dur, KV 498
Violinsonate G-Dur, KV 301
Oboenquartett F-Dur, KV 370
Duo für Fagott und Cello, KV 192
Quintett Es-Dur, KV 452

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

25,00€* Diese Veranstaltung ist Teil von Wunschbonbon, Geburtstags-Abo | 30 Jahre CFF

ABGESAGT: EWIG JUNG – Rock’n’Roll bis du stirbst!

Sonntag: 13.02.2022, Beginn: 19:00 Uhr

ABGESAGT! Das schräge Musical von Erik Gedeon über die aus dem Ruder laufende Ü-80-Party in der Altersresidenz „Ewig Jung“

Gekaufte Tickets können über den Ticketverkauf, über den sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.

Highlight Concerts

Es klopft der Krückstock im Takt zu „I Love Rock’n’Roll“, es zucken die arthritischen Glieder zu „Stayin Alive“, die Männer singen „Born to be Wild“, bis der Hexenschuss sie bremst. 

„Früher war alles besser“, erinnert sich Beate, „Ich hatte Piercings in allen Lippen!“ Patrick, ganz Bohemian im Brokat-Morgenmantel, doziert über Altersteilzeit und Lebensversicherungen, um dann nahtlos in „Buena Sera, Signorina“ reinzuswingen, bis die Schnappatmung ihn stoppt. Auch Althippie Dietrich dreht richtig auf beim Schnelldurchlauf mit „Tambourine Man“, „San Francisco“ und „Take a Walk on the Wild Side“.

WenigerMehr lesen

Nur Oberschwester Janine will da nicht mitmachen. Sie ist verantwortlich für Sitzgymnastik zu „Wir klatschen in die Hände, klatsche, klatsche, klatsch!“. Der Tiefpunkt ist erreicht, wenn sie „Another One Bites the Dust“ und „Time to Say Goodbye“ anstimmt.

Und doch sind es eher die melancholischen Momente, die stark in Erinnerung bleiben. Wenn sich Frau Fuhrmann und Herr Schling mit Peter Maffays „So bist du“ ganz ironiefrei ihre Liebe gestehen oder Frau Bahl entrückt zu „We Shall Overcome“ die Asche ihrer Freundin verstreut.

„Ewig jung“ ist ein Unterhaltungsmusical, an dem sowohl die illustre Runde der singenden Schauspieler als auch das Publikum seine helle Freude hat, und gehört seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten Musicals Europas.

Berlins Ex-Bürgermeister Klaus Wowereit, der beim Besuch der Premiere begeistert aus dem Sitz sprang, ist längst nicht mehr im Amt. Aber die Seniorentruppe rockt nach wie vor das Haus!
 

BEI ONLINE-KARTENKÄUFEN BITTE GEKAUFTE KARTEN ÜBER DIE VERWENDETE ONLINE-VERKAUFSTELLE ZURÜCKGEBEN:

 

 

68,45 € | 62,95 € | 56,35 € | 48,65 €* Diese Veranstaltung ist Teil von Wunschbonbon

CHOCOLAT

Montag: 14.02.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Rezitation mit musikalischer Begleitung nach dem Oscarnominierten Kinofilm

Congressforum Frankenthal

Sagas Ensemble
Rezitation: Ann-Kathrin Kramer & Harald Krassnitzer
Les Manouches Du Tannes: Roland Satterwhite (Bratsche, Geige), Valentin Butt (Akkordeon), Yasir Hamdan (Gitarre), Matthew Adomeit (Kontrabass)

Es ist Fastnacht, als Vianne Rocher mit ihrer kleinen Tochter Anouk in das französische Städtchen Lansquenet-sous-Tannes kommt. Direkt am Kirchplatz eröffnet sie eine Chocolaterie, einen kleinen Tempel für feinste Schokoladen. Für Pater Reynaud, den Dorfpfarrer, ist diese Art der „himmlischen Verführung“ absolut inakzeptabel. Rigoros verbietet er den Mitgliedern seiner Gemeinde jeden Umgang mit Vianne – und wird zu ihrem großen Gegenspieler. Auf äußerst amüsante Weise prallen zwei Lebenshaltungen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Abneigung gegen alles Fremde auf der einen Seite, Offenheit und Genuss auf der anderen. Reynaud sieht in Vianne, der alleinerziehenden Mutter einer unehelichen Tochter, die sich um die am Fluss lebenden Manouches kümmert, die Verkörperung des Bösen. Während sich Viannes Chocolaterie zum neuen Mittelpunkt des Dorfes entwickelt, flüchtet sich der Dorfpfarrer in immer verzweifeltere Beichten und Gebete, Intrigen und Verschwörungstheorien.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Als Appell zur Toleranz hatte die Kritik schon Lasse Hallströms Verfilmung des Stoffes gesehen, ein Oscarnominierter Kinohit Anfang der 2000er Jahre mit Johnny Depp in der Nebenrolle.

Ann-Kathrin Kramer zählt seit mehr als zwanzig Jahren zur Crème der deutschsprachigen Filmschauspielerinnen. Zu ihren großen Erfolgen zählen ihre Rolle im erfolgreichen Kinofilm „Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit“ an der Seite von Christoph Waltz. Seit vielen Jahren ist sie mit Harald Krassnitzer verheiratet, dem wunderbaren Wiener „Tatort“-Kommissar. Der Grantler und die charmante Verführerin – zwei Figuren, die dem sympathischen Schauspieler-Paar geradezu auf den Leib geschneidert sind.

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

Foto © Stefan Nimmesgern
25,00€* Diese Veranstaltung ist Teil von Wunschbonbon, Geburtstags-Abo | 30 Jahre CFF

AMADEUS

Dienstag: 08.03.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Schauspiel von Peter Shaffer mit Delio Malär in der Titelrolle

Congressforum Frankenthal

Euro-Studio Landgraf / Schauspielbühnen in Stuttgart
Mit Delio Malär, Wolfgang Seidenberg, Kristin Hansen, Dirk Waanders, Gideon Rapp u.a.
Regie: Udo Schürmer

Bereits als Kind von dem Wunsch besessen, ein berühmter Musiker zu werden, hat der junge Salieri mit Gott einen »Pakt« geschlossen. Er gelobt ihm einen moralisch einwandfreien Lebenswandel, wofür er sich als Lohn den künstlerischen Erfolg erhofft. Dies scheint in der Tat einzutreffen, da er es rasch zum Hofkapellmeister in Wien bringt. Doch dann taucht Mozart in Wien auf. Salieri erkennt sofort dessen überlegene Genialität. Er ist durch die geradezu provozierende Leichtigkeit des Mozart zugefallenen Talents schockiert. Sein Entsetzen verwandelt sich in Hass, als Mozart den braven Marsch, den Salieri zur Begrüßung des Jüngeren komponiert hat, aus dem Stegreif in eine geniale Komposition verwandelt.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Er ist „Amadeus“, der von Gott Geliebte. Durch seinen Einfluss gelingt es Salieri, Mozart in Wien zu isolieren, die Aufführung seiner Werke zu verhindern, ihn schließlich in die materielle Katastrophe zu treiben. Dann erst setzt die von Salieri erwartete Strafe Gottes ein: während Mozart zu unvergänglichem Ruhm aufsteigt, fällt Salieri noch zu Lebzeiten der Vergessenheit anheim. Und auch sein Versuch, wenigstens als Mörder Mozarts unsterblich zu werden, misslingt.

In ineinander übergehenden und bilderbogenartigen Episoden zeigt Shaffer den immerwährenden Kampf des Talents gegen das Genie, des Mittelmäßigen gegen das Absolute. Es ist eine mit vielen internationalen Theaterpreisen (Evening Standard Award als Bestes Stück 1979 | Drama Desk Award als Herausragendes neues Stück 1981 | Tony Award als Bestes Stück 1981) ausgezeichnete weltweit gefeierte Liebeserklärung an Mozart und seine Musik.

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

Foto © hyp-yerlikaya
30,00€* Diese Veranstaltung ist Teil von Wunschbonbon, Geburtstags-Abo | 30 Jahre CFF

ABGESAGT: SCHWANENSEE

Montag: 21.03.2022, Beginn: 20:00 Uhr

ABGESAGT! Russisches Nationalballett Moskau mit der Musik von P.I. Tschaikowsky

Gekaufte Tickets können über den Ticketverkauf, über den sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.

Highlight Concerts
Russisches Nationalballett Moskau
Liudmila Titova als Odette
Academie des Bolschoi Balletts Moskau

Schwanensee verkörpert alles, was das klassische Ballett berühmt gemacht hat: Eine märchenhafte Handlung, eine opulente Ausstattung, atemberaubende Tänze – und die unsterbliche Musik von Peter I. Tschaikowsky. All das fasziniert die Menschen bis heute. Zu Recht heißt es seit über 100 Jahren: Mit dieser Musik hat Tschaikowsky seine russische Seele offenbart. Weltbekannt wurde vor allem sein „Tanz der vier kleinen Schwäne“ – weit über das ballettinteressierte Publikum hinaus.

WenigerMehr lesen

Es gilt fürs Ballett überhaupt und für „SCHWANENSEE“ im Besonderen: Liebe und Sehnsucht, Einsamkeit und Eifersucht, Wut, Schmerz und Glück – „Schwanensee“ ist Gefühlsausdruck ohne Worte. Musik und Tanz vereinigen sich hier zu einer neuen Sprache, die jeder unmittelbar versteht.

Das Russische Nationalballett Moskau gehört zu den besten, die zurzeit weltweit zu erleben sind. Der Erfolg kommt nicht von ungefähr, denn es kann sich wie kein anderes Ensemble mit so großen Namen schmücken, darunter die Star-Solisten des legendären Bolschoi-Balletts Moskau.

 

BEI ONLINE-KARTENKÄUFEN BITTE GEKAUFTE KARTEN ÜBER DIE VERWENDETE ONLINE-VERKAUFSTELLE ZURÜCKGEBEN:

 

 

Foto © Marina Wachsmann
68,45 € | 62,95 € | 56,35 € | 48,65 €* Diese Veranstaltung ist Teil von Wunschbonbon

LAZARUS

Freitag: 25.03.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Musical von David Bowie und Enda Walsh nach dem Roman „The Man who fell to Earth“

Congressforum Frankenthal

a.gon
Musik und Gesang – komplett live
Bühnenfassung: David Bowie, Enda Walsh
Deutsch von Peter Torberg
mit Ingo Brosch, Irene Eggerstorfer Richard Peter u.a.

Thomas Newton, der „Mann, der vom Himmel fiel“, ist unsterblich. Er blieb hängen auf dem Planeten Erde, wurde reich, aber auch Opfer von Intrigen, medizinischen Experimenten, Verrat und Verlust. Nun will er zurück ins All, zurück auf seinen Stern… Die Rückkehr scheint zum Greifen nah, da formieren sich Gegenkräfte, die Newton an diese Welt, an dieses Leben binden…

David Bowies Musical, gemeinsam mit dem Album „Blackstar“ – die letzte große Arbeit vor seinem Tod 2016, erzählt entlang von anderthalb Dutzend Bowie-Songs die zutiefst berührende Geschichte jenes Thomas Newton, der an seiner Unsterblichkeit leidet und sich nach einem Leben sehnt, das ganz anders ist als das auf der Erde.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

2016 und 2017 in New York und London frenetisch gefeiert, ist dies das Vermächtnis eines der größten Popstars unserer Zeit. Die Geschichte eines Unsterblichen, der an seiner Unsterblichkeit leidet. Erzählt von einem Sterblichen, der dem Tod ins Auge schaut.

Bis zum Schluss hat David Bowie vom Weltall gesungen – und damit den Verdacht genährt, er würde durch diese Songs Kontakt aufnehmen, nach Hause telefonieren. Mit den großen Songs aus David Bowies Karriere wie Lazarus, Life on Mars?, Changes, Absolute Beginners, Heroes, This is not America, The Man who sold the World.

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

Foto © ag.gon-Theater-GmbH
25,00€* Diese Veranstaltung ist Teil von Wunschbonbon, Geburtstags-Abo | 30 Jahre CFF

DER VOGELHÄNDLER

Montag: 11.04.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Operette von Carl Zeller

Congressforum Frankenthal

Pfalztheater Kaiserslautern
Text von Moritz West und Ludwig Held

Für eine Wiener Operette haben sich der Komponist Carl Zeller und seine Autoren einen fast exotischen Schauplatz ausgewählt: die Rheinpfalz im frühen 18. Jahrhundert zur Zeit der Kurfürsten. Der Vogelhändler Adam aus Tirol würde gerne Christel von der Post heiraten, doch dazu ist er zu arm. Deshalb möchte Christel beim Kurfürsten die vakante Stelle des Menageriedirektors für ihren Adam erbitten. Im intimen Pavillon merkt sie nicht, dass sie nicht dem Kurfürsten, sondern dem Grafen Stanislaus begegnet…

WenigerMehr lesen   |  Tickets

1891 in Wien uraufgeführt, gehört der Vogelhändler zu den ganz großen Titeln der klassischen Operettenära. Die Operette voller Witz und Charme zeichnet sich durch eine beeindruckende Fülle an Melodien, mal im volkstümlichen Ton, dann wieder in repräsentativen Ensembles, aus. Titel wie „Fröhlich Pfalz, Gott erhalt’s“, Grüaß enk Gott, alle miteinander“, „Schenkt man sich Rosen in Tirol“ und „Ich bin die Christel von der der Post“ sind zu beliebten Evergreens der Gattung geworden.

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

25,00€* Diese Veranstaltung ist Teil von Wunschbonbon, Geburtstags-Abo | 30 Jahre CFF

VILLA MUSICA

Sonntag: 01.05.2022, Beginn: 11:00 Uhr

Klassik-Akademie

Congressforum Frankenthal

 Florian Biersak, Hammerflügel
Junge Streicher der  Villa Musica
Sängerinnen und Sänger der Musikhochschule Mainz 

Die Stiftung Villa Musica präsentiert bei ihrer Matinée in Frankenthal eine „Akademie“, wie sie für die Epoche der Wiener Klassik typisch war – zusammengesetzt aus Arien, Kammermusik und einem Klavierkonzert von Mozart. Der Salzburger Florian Birsak ist Professor am Mozarteum und Spezialist für den feinen Klang der Hammerflügel jener Epoche. Zusammen mit jungen Streichern der Villa Musica und jungen Sängern von der Mainzer Musikhochschule verhilft er den Zeitgenossen Mozarts zu neuem Glanz: dem Mainzer Hofkaplan Sterkel, dem Italiener Righini, dem „Londoner Bach“ Johann Christian und dem Böhmen Josef Myslivecek.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Programm

W.A. Mozart: Klavierkonzert Es-Dur, KV 449
Franz Xaver Sterkel: Klaviertrio
Vincenzo Righini: Italienische Arietten
Arien von Myslivecek, Mozart und Johann Christian Bach

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

25,00€* Diese Veranstaltung ist Teil von Wunschbonbon, Geburtstags-Abo | 30 Jahre CFF

BIBI BLOCKSBERG – „Alles wie verhext!“

Sonntag: 15.05.2022, Beginn: 15:00 Uhr

Familienmusical ab 4 Jahren

Congressforum Frankenthal

COCOMICO Theater
Regie: Tiffany Gödde

Jeder kennt das, es gibt Tage, an denen einfach alles schiefläuft! Das fängt morgens schon beim Aufstehen mit dem falschen Fuß an und zieht sich über den ganzen Tag. Dann ist einfach „Alles wie verhext!“. Einen solchen Tag hat auch die kleine, freche Hexe Bibi Blocksberg erwischt: Schon morgens gibt es ein Riesendurcheinander mit ihren Eltern Barbara und Bernhard Blocksberg zu Hause. Und auch in der Schule will einfach gar nichts klappen. Bibis Lehrerin Frau Müller-Riebensehl bringt das ganz schön auf die Palme! Abends ist dann auch noch Walpurgisnacht auf dem Blocksberg. Dieses Jahr sollen dort Bibi und Barbara Blocksberg zusammen mit Oma Grete das große Walpurgisnacht-Feuer entfachen. Aber was wird Walpurgia, die Vorsitzende des Hexenrates bloß dazu sagen, wenn dort auch alles schief läuft?

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Wird es den Hexen der Familie Blocksberg an diesem „verhexten“ Tag gelingen, das Walpurgisnacht-Feuer wie vorgesehen zu entzünden? Kleine und große Hexen in Kostümen sind herzlich willkommen! Und wenn alles gut ausgeht, wird Karla Kolumna, die rasende Reporterin aus Neustadt beruhigt schreiben können: Es WAR alles wie verhext.

Mitreißende Inszenierung, tolle neue Lieder und wieder einmal ganz viel „Hex hex!“ – ein hexischer Spaß für die ganze Familie!

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 
Foto © Retina
18,50 € für Kinder und Erwachsende* Diese Veranstaltung ist Teil von Wunschbonbon