2022

Richard Strauss‘ Alpensinfonie

Freitag: 19.08.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Im Rahmen des Konzertes „Überquerung“

Congressforum Frankenthal

Junge Südwestdeutsche Philharmonie
Emanuel Wehse, Violoncello
Felix Schauren, Leitung

Das junge Orchester erklimmt unter der Leitung des aufstrebenden Jungdirigenten Felix Schauren und mit dem renommierten Cellisten Emanuel Wehse musikalische Gipfel.

Auf dem Programm steht zunächst das Konzert für Violoncello und Blasorchester des Wiener Pianisten und Komponisten Friedrich Gulda. Die Komposition verbindet allerhöchste Cello-Virtuosität mit vermeintlich einfach gestrickter, volkstümlicher Blasmusik – gepaart mit jazzig-rockigen Elementen, die in einer alpenländischen Melodie enden.

WenigerMehr lesen   |  Tickets   |  9-Euro-ticket

Den Schluss krönt Richard Strauss‘ Alpensinfonie aus dem Jahr 1915, die vordergründig das Naturerlebnis der Bergbesteigung eines Alpengipfels mit Schreitrhythmus, Vogelgezwitscher, Kuhglocken, Wasserfall und Gewitter beschreibt, um abends wieder ins Tal zurückzukehren.

Die Junge Südwestdeutsche Philharmonie (JSWP) ist ein Klangkörper, der sich aus Musikstudent:innen und ambitionierten Studierenden anderer Fachrichtungen zusammensetzt. Dabei trifft die technische Perfektion jedes Einzelnen auf die Begeisterung als Einheit zu musizieren. Das Management besteht ebenfalls aus engagierten Student:innen, die in einem demokratischen Verfahren von den Orchestermitgliedern gewählt wurden. Dadurch wird die Entwicklung des Orchesters von jedem/jeder Musiker:in mitbestimmt, und das Orchester von einer besonderen Gemeinschaft getragen.

Programm
Friedrich Gulda: Konzert für Violoncello und Blasorchester
Richard Strauss: Eine Alpensinfonie op. 64

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

Foto: © Pexels

25,00 € | 23,00 € | 21,00 € | 19,00 €*
LA FINESSE

La Finesse & Band

Freitag: 16.09.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Crossover-Konzert “Magische Reise“

Congressforum Frankenthal

La Finesse & Band

Tauchen Sie ein in die magische Welt der Musik, die mehr sagt als tausend Worte. Sie versteht es wie keine andere Sprache, Emotionen hervorzurufen und die Seele zu berühren. Sie ist die Sprache des Herzens. La Finesse nimmt das Publikum mit auf eine „Magische Reise“. Die Musik und deren Magie – alles ist dazu angetan, zauberhaft zu reisen, nicht nur durch die Welt des Films. Wo endet die Wirklichkeit? Wo beginnt die Fantasie: Diesen Fragen stellt sich das Streichquartett La Finesse samt Band und versteht es den Zauber der Musik sprechen zu lassen.

WenigerMehr lesen   |  Tickets   |  9-Euro-Ticket

Klassische Musik auf unnachahmliche Weise mit dem Musikgeschmack unserer Zeit zu verbinden – das ist das Anliegen von La Finesse. Alle musikalischen Interpretationen – von Mozart, Henry Mancini, Whitney Houston, Freddy Mercury oder Andreas Bourani – wurden eigens arrangiert und verleihen La Finesse ihren unverwechselbaren Sound.

Mit Charme, Können und beeindruckender Live-Präsenz begeistert La Finesse Liebhaber von Klassik, Filmmusik und Pop.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Foto: © Claudia Musikant

25,00 € | 23,00 € | 21,00 € | 19,00 €*

BACK TO THE 90s

Freitag: 30.09.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Neue Philharmonie Westfalen goes Pop

Congressforum Frankenthal

Neue Philharmonie Westfalen
Solisten: Bonita Niessen, Henrik Wager
Rasmus Baumann, Leitung

Kinder, wie die Zeit vergeht! Da haben wir gerade noch begeistert zu den Rhythmen der Girl- und Boybands getanzt, und schon sind die Neunziger eine historische Epoche! Damals speicherte man seine Musik auf Kassette und stopfte den Discman in die Jackentasche. Die ersten Handys waren groß wie tragbare Telefonzellen, und langsam begann das E-Mail-Zeitalter. „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ flimmerte erstmals über den Bildschirm und die Ära der Stand-up-Comedians begann. Und es war eine Zeit toller Musik.

WenigerMehr lesen   |  Tickets   |  9-Euro-Ticket

In „Back to the 90s“ taucht die Neue Philharmonie Westfalen – gemeinsam mit Band und Solisten – nun tief in die Neunziger ein mit Hits u.a. von Sting, R.E.M., Robbie Williams, Oleta Adams und den besten Songs aus der Welt der Boy- und Girlgroups. Und natürlich darf der Britpop mit Musik von Bands wie Oasis oder The Verve nicht fehlen. All diese Hits erklingen in sinfonischen Arrangements mit Band und Solisten, die dabei so faszinierend sind wie die Geschichte der Boy Bands und Girl Groups.

Die Neue Philharmonie Westfalen entstand 1996 aus der Fusion zweier Orchester des nördlichen Ruhrgebiets, des Westfälischen Sinfonieorchesters Recklinghausen und des Philharmonischen Orchesters der Stadt Gelsenkirchen. Seit 2014 ist Rasmus Baumann Generalmusikdirektor der Neuen Philharmonie Westfalen, der mit seinem Orchester seitdem neue Wege geht: sei es in der Neukonzeption des Sinfoniekonzert-Zyklus, der Etablierung neuer Konzertformate oder der Ausweitung der Crossover-Konzerte, mit denen ein völlig neues Publikum hinzugewonnen wurde. Im Sommer 2019 feierte die Neue Philharmonie Westfalen ihre Konzertpremiere in der Hamburger Elbphilharmonie im Rahmen eines Abends mit Anna Netrebko.

Foto: Pedro Malinowski

 

38,00 € | 35,00 € | 32,00 € | 25,00 €*

FRIDA KAHLO

Donnerstag: 06.10.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Schauspiel über das Leben der Malerin von Maja Delinić und Janin Lang

Congressforum Frankenthal

Burghofbühne Dinslaken
Mit Norhild Reinicke, Christine Schaller, Christiane Wilke, Matthias Guggenberger, Markus Penne, Philipp Alfons Heitmann

Frida, eine intelligente, lebensfrohe, leidenschaftliche und wilde junge Frau, liebt das Leben, die Kunst und die Liebe. Mit 18 Jahren geht sie als eine der wenigen Frauen Mexikos auf eine höhere Schule, die sie auf ein späteres Studium vorbereiten soll. Doch das Schicksal macht ihr, wie so oft in ihrem Leben, einen Strich durch die Rechnung: Beim Zusammenstoß des Busses mit einer Straßenbahn wird sie von einer Metallstange durchbohrt und verliert fast ihr Leben. Monatelang ans Bett gefesselt, beginnt sie zu malen. Das einzig interessante, das sie von ihrem Bett aus mithilfe eines Spiegels zu sehen bekommt, ist sie selbst: dieses Gesicht mit den mandelförmigen Augen, der durchgezogenen Augenbrauenlinie und dem strengen Blick, der sich in die Seele eines jeden Betrachters einbrennt.

WenigerMehr lesen   |  Tickets   |  9-Euro-Ticket

Neben der Malerei findet Frida eine zweite große Liebe: Diego Rivera, den berühmten Maler, der die Hälfte aller Mauern in Mexiko mit seinen Fresken bemalt. Um seine Aufmerksamkeit zu bekommen, lässt sie sich einiges einfallen. Und dann ist es doch so einfach…

Das ungleiche Paar, der Elefant und die Taube, heiraten. Doch diese Liebe entpuppt sich als noch dramatischer als ihre Verletzungen. Frida wird zur unfreiwilligen Expertin für emotionales Leid und körperlichen Schmerz und beides transportiert sie auf beeindruckende Weise in ihren Bildern. Ihr Leben ist Revolution – auch im politischen Sinne. Nach zahlreichen Liebesabenteuern, unter anderem mit Trotzki, der bei ihr Unterschlupf findet, einer Scheidung und einer Wiederheirat und unzähligen Bildern, bekommt sie in ihrer Heimat Mexiko endlich die Anerkennung, die ihr zusteht.

Frida Kahlo ist eine der spannendsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts und ihre Strahlkraft reicht weit über die Malerei hinaus. Ihr Leben ist Kunst. Frida Kahlo lässt den Betrachter teilhaben an ihrem Schmerz, an ihrer Liebe und ihrem revolutionären und wilden Geist, der niemals zur Ruhe kommt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

29,00 € | 26,00 € | 22,00 €*

AVANTI, AVANTI

Mittwoch: 19.10.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Komödie von Samuel Taylor mit Stefanie Hertel, Stuart Sumner u.a.

Congressforum Frankenthal
Theatergastspiele Fürth

mit Livemusik und Songs der 50er und 60er Jahre

mit Stefanie Hertel, Stuart Sumner, Alexander Milz, Sascha Hödl, Adrian Burri, Rebecca Lara Müller, David Jonas Frei

Alexander Claiborne, genannt Sandy, erhält eine schreckliche Nachricht. Sein Vater ist an einem Tag im Mai in Italien bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Sandy begibt sich zusammen mit seiner Ehefrau Diana auf die Reise in die ewige Stadt, um die sterblichen Überreste seines Vaters zu bergen und die Formalitäten zu klären. Doch das stellt sich als schwierige Aufgabe heraus, denn die südeuropäischen Uhren und Amtsapparate ticken ungewohnt für den Amerikaner. Diana gibt nach einer Woche entnervt auf. Sandy bekommt Hilfe von Baldo, einem gewieften, lebenslustigen und temperamentvollen Italiener, der sich aber nicht nur für die organisatorischen Probleme Sandys interessiert, sondern schnell auch sehr für Sandy als Mann.

WenigerMehr lesen   |  Tickets   |  9-Euro-Ticket

Doch Sandy begeistert sich viel mehr für die hübsche Engländerin und Schauspielerin Alison Ames. Der unglückliche Zufall führt die beiden Suchenden zusammen, denn Alisons Mutter fuhr mit Sandys Vater, als sich der Unfall ereignete. Die gemeinsame Suche nach den verstorbenen Elternteilen in der mit Zerstreuung lockenden Stadt wird unter der Leitung des Lebemanns Baldo schnell mit unernsteren Momenten versehen, und so kommt es, dass Sandy und Alison sich vom Flair der Stadt und der Jahreszeit zu Frühlingsgefühlen verleiten lassen. Und damit kommen die beiden nicht nur sich, sondern auch den Lebensläufen ihrer Eltern näher…
Samuel Taylor entführt uns in der romantischen Komödie in ein quirlig-turbulentes und farbenfroh gezeichnetes Rom, das für Sandy und Alison jede Menge Überraschungen bereithält. Die Figur des etwas schrulligen Assistenten Baldo bringt jede Menge Esprit und italienisches Temperament mit. Und so beschert uns die Komödie nicht nur einen Hauch von Frühling, sondern auch von Rom, der Liebe und der Leichtlebigkeit.

Verfilmt von Billy Wilder wurde „Avanti Avanti“ mit Jack Lemmon und Juliet Mills zum Welterfolg!

29,00 € | 26,00 € | 22,00 €*