2021

MARSHALL & ALEXANDER – Wir sagen DANKE & ADIEU! – Die große Abschiedstournee

Samstag: 06.11.2021, Beginn: 19:30 Uhr

Diese Veranstaltung muss leider auf den 04.11.2022 verlegt werden. Weitere Informationen folgen.

MW Promotion

Nach der überwältigenden und ausverkauften letzten Deutschland-Tournee des erfolgreichen Sängerduos Marshall & Alexander werden Marc Marshall und Jay Alexander das Publikum wieder in neue Klangwelten entführen. Marc Marshall: „Wir können nach über 20 erfolgreichen Jahren aus den Vollen schöpfen. Unser Repertoireschatz ist so groß, dass wir mehrere Abende am Stück singen könnten. Aus dieser stilistischen Vielfalt setzt sich das neue Programm zusammen!“

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Die beiden Vollblut-Entertainer sind einfach die Garanten, Konzerte zu unvergesslichen Erlebnissen werden zu lassen. Das bestätigt der große Zuspruch der Fans, die aus ganz Europa zu den Konzerten pilgern. „Gerade in einer Zeit, in der sich die Welt dramatisch verändert, können wir mit Musik alle Grenzen sprengen und den Reichtum unterschiedlicher Kulturen mit unseren Stimmen feiern. Über allem steht die verbindende Kraft der universelllen Musik. Natürlich verändert Musik nicht die Welt, aber für einige Momente kann sie befrieden, Harmonie stiften und verbinden“, so Marc Marshall.
Und Jay Alexander ergänzt: „Es ist ein grosses Privileg, dass uns unser Publikum schon so viele Jahre folgt. Das nehmen wir nicht als Selbstverständlichkeit. Es motiviert uns und treibt uns an!“

Das Erfolgsrezept von Marshall & Alexander ist sicher die Unterschiedlichkeit. Stimmlich, optisch und charakterlich ergänzen sich Marc Marshall und Jay Alexander zu einem einzigartigen Ganzen. Goldene CD‘s und unzählige TV-Auftritte haben das Duo national und international bekannt gemacht. Ihre Passion ist und bleibt aber das Live-Erlebnis. Bei den Konzerten erzeugt der Zusammenklang der Stimmen immer wieder Gänsehaut. Ihre stilistische Vielfalt zelebriert das Duo auf den grossen Open-Air-Bühnen, Philharmonien, Konzerthallen, aber auch Kirchen.

(c) Steven Haberland

51,90 € | 47,90 € | 41,92 €*

PHILHARMONIE LEMBERG & MARKO KOMONKO, Violine

Freitag: 26.11.2021, Beginn: 20:00 Uhr

Congressforum Frankenthal

Philharmonie Lemberg
Marko Komonko, Violine
Gudni A. Emilsson, Leitung

Die Philharmonie Lemberg ist eines der angesehensten Orchester der Ukraine und wurde 1902 gegründet. Die Wurzeln des Orchesters reichen jedoch bis ins 19. Jahrhundert zurück und sind eng mit dem Namen Franz Xaver Mozart verbunden. Der jüngste Sohn des berühmte Komponisten wirkte fast dreißig Jahre als Pädagoge, Komponist und Pianist in Lemberg und war Mitbegründer der ersten musikalischen Gesellschaft der Stadt. 2006 wurde dem Orchester in Anerkennung seiner Leistung und seines Engagements der Titel „Akademisch verliehen.

WenigerMehr lesen

Marko Komonko wurde von bekannten Pädagogen der Lemberger Musikschule unterrichtet, die in der Ausbildungstradition des Moskauer Tschaikowsky-Konservatoriums stehen. Von 1994-1999 studierte er am Royal College of Music in London bei Prof. Felix Andrievsky und wechselte später zu Viktor Tretyakov, der an der Musikhochschule in Köln unterrichtete. Seit 2014 ist Komonko Konzertmeister der Philharmonie Lemberg. Als Solist und Ensemblemitglied hat er bei vielen Radio- und Fernsehaufnahmen mitgewirkt.

Als Stipendiat des Staates Island absolvierte Gudni A. Emilsson sein Klavier- und Dirigierstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen. Er wurde vom Deutschen Musikrat ausgezeichnet und auswählt, im Gewandhaus Leipzig zu dirigieren. Er gewann internationale Preise bei Wettbewerben und erhielt Stipendien vom DAAD, der isländischen Stiftung LIND und der Richard Wagner Stiftung Bayreuth. Im Jahr 2016 machte Emilsson sein Debüt mit dem Royal Philharmonic Orchestra London.

 

Programm

Claude Debussy : Prélude à L‘après-midi d’un faune
Nicolò Paganini: konzert für Violine und Orchester Nr. 1 D-Dur
Nikolai Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

 

TICKETS IN KÜRZE

 
 
 
Foto © Konzerte-Schmidt-Gertenbach
30,00€* Diese Veranstaltung ist Teil von Wunschbonbon, Geburtstags-Abo | 30 Jahre CFF

WEIHNACHTSKONZERT

Sonntag: 19.12.2021, Beginn: 18:00 Uhr

mit Robin McKelle und den Bremer Philharmonikern

Congressforum Frankenthal

Bremer Philharmoniker
Robin McKelle, Gesang
Brandon Keith Brown, Leitung

Vorfreude auf baldige Weihnachtstage- gezaubert von Brandon Keith Brown, der Jazz- und Soul-Sängerin Robin McKelle und den Bremer Philharmonikern  – mit Werken von Tschaikowsky, Mozart, Wagner und Mendelssohn-Bartholdy. Die Bremer Philharmoniker verwandeln das Congressforum musikalisch in eine idyllische Winterlandschaft. Robin McKelle, die New Yorker Sängerin mit Wahlwohnsitz Paris, präsentiert mit ihrer Aretha-Franklin-Stimme Songs wie „Santa Baby“, „Maybe this Christmas“ oder „Christmas Time is here“.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Brandon Keith Brown, der amerikanischen Geist mit deutscher Musiktradition verbindet, leitet namhafte Orchester in Deutschland und erhielt wichtige Auszeichnungen. Beim Internationalen Dirigentenwettbewerb „Sir Georg Solti“ kam er 2012 gleich ins Finale – und gewann als Publikumsliebling.

Mit einer rund 200-jährigen Geschichte sind die Bremer Philharmoniker eines der weltweit traditionsreichsten Orchester. Klangvolle Namen wie Hans von Bülow, Hans Wallat, Marcello Viotti und Peter Schneider formen die Liste der GeneralmusikdirektorInnen. Durch ihr vielfältiges künstlerisches Engagement bilden die Bremer Philharmoniker eine der tragenden Säulen des nordwestdeutschen Musiklebens.

 

TICKETS IN KÜRZE

 

 

Foto © Marcus-Meyer.Web
30,00€* Diese Veranstaltung ist Teil von Wunschbonbon, Geburtstags-Abo | 30 Jahre CFF
2022

NEUJAHRSKONZERT

Samstag: 01.01.2022, Beginn: 18:00 Uhr

„Nimm mich mit Kapitän, auf die Reise“
Neue Philharmonie Frankfurt, Solisten, Tänzer

Congressforum Frankenthal

Neue Philharmonie Frankfurt
Leitung und Moderation: Jens Troester

Leinen los und volle Kraft voraus!

Mit frischem Wind startet die Neue Philharmonie Frankfurt unter ihrem Chefdirigenten Jens Troester ins neue Jahr. Ob unter Piratenflagge oder bei der US-Marine, vom beliebten Ferienparadies bis zum exotischen Geheimtipp: Beim Neujahrskonzert 2022 erwartet Sie ein Feuerwerk maritimer Musik.

Die Neue Philharmonie nimmt Kurs auf die schönsten Melodien, die eingängigsten Chansons und die lustigsten Seemannslieder: Walzer, Märsche, Polkas und Galopps, Highlights aus Operette, Musical und Filmmusik stehen auf der Karte, dazu eine Brise, pardon, Prise leichte Klassik.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Bei aller Hochsee-Stimmung darf natürlich auch die Binnenschifffahrt nicht zu kurz kommen – schließlich waren große Ströme stets Quelle großer Musik: Smetanas Moldau, Offenbachs Rheinnixen und Strauss’ wohl berühmtester Walzer zu Ehren eines gewissen blauen Flusses…

Mit an Bord: das bestens aufgelegte Orchester, eine charmante Moderation, zwei wunderbare Solisten und ein ausdrucksstarkes Tanzpaar. Was will man mehr? Steigen Sie ein! Die Segel sind gesetzt und die Schiffskapelle steht achtern bereit…

Gute Laune ahoi und Prosit Neujahr!

 

TICKETS IN KÜRZE

 

 
30,00€* Diese Veranstaltung ist Teil von Wunschbonbon, Geburtstags-Abo | 30 Jahre CFF

DEUTSCHE STAATSPHILHARMONIE RHEINLAND-PFALZ

Mittwoch: 19.01.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Konzert „Zauber“ unter der Leitung von Michael Francis

 Congressforum Frankenthal

Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Christian Schmitt, Orgel
Michael Francis, Leitung

Paul Dukas‘ „Zauberlehrling“ ist eng mit Goethes gleichnamiger Ballade verbunden. Die Musik zeichnet nach, wie der Zauberlehrling in Abwesenheit seines Meisters einen Zauberspruch ausprobiert und einen Besen in einen Knecht verwandelt, der für ihn Wasser tragen muss. Zunächst ist der Lehrling entzückt von seinem Tun, doch bald schon wird ihm klar, dass ihm die Kontrolle entgleitet. Die Komponistin Augusta Holmès führte für damalige Verhältnisse ein ungewöhnliches, selbstbestimmtes Leben. Ihre Sinfonie “Roland Furieux“ setzt sich mit dem Renaissance-Epos „Orlando Furioso“ auseinander und erzählt programmatisch die Abenteuer von Ritter Roland. Höhepunkt ist Camille Saint-Saëns‘ glanzvolle Sinfonie c-Moll, op. 78, die sogenannte „Orgelsinfonie“.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Die 1920 gegründete Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz erregte schon in den ersten Jahren unter dem Dirigat von Richard Strauss und Hermann Abendroth überregionale Aufmerksamkeit. Chefdirigenten wie Christoph Eschenbach und Leif Segerstam, heute Ehrendirigent, verhalfen dem Klangkörper zu internationaler Beachtung. Als Orchester ohne festes Haus ist die sinfonische Versorgung des Bundeslandes bis heute die wichtigste Aufgabe der Staatsphilharmonie. Mit über 100 Konzerten pro Saison bringt sie die Musik zu den Menschen.

Michael Francis ist seit der Saison 2019–2020 Chefdirigent der Staatsphilharmonie. Er ist in fünfter Spielzeit Music Director des Florida Orchestra und verantwortet seit 2015 als musikalischer und künstlerischer Leiter das Mainly Mozart Festival in San Diego. Er arbeitete mit Solisten wie Lang Lang, Arcadi Volodos, Itzhak Perlman, Emanuel Ax, Itzhak Perlman, Christian Tetzlaff und Anne-Sophie Mutter zusammen.

Programm

Paul Dukas: Der Zauberlehrling
Augusta Holmès: Roland Furieux
Camille Saint-Saëns: Sinfonie Nr. 3, c-Moll, op. 78 „Orgelsinfonie”

 

TICKETS IN KÜRZE

 

 

Foto © Felix Broede
30,00€* Diese Veranstaltung ist Teil von Wunschbonbon, Geburtstags-Abo | 30 Jahre CFF

VILLA MUSICA – „FREITAGS UM 6“

Freitag: 04.02.2022, Beginn: 18:00 Uhr

„Mozart Freunde“

Congressforum Frankenthal

Elisaveta Blumina, Klavier
Stipendiatinnen und Stipendiaten der Villa Musica

Was Mozart für seine Freunde in Mannheim, München und Wien komponiert hat, gehört zum Schönsten in der Kammermusik. Sein Quintett für Klavier und Bläser hielt er selbst „für das Beste, was ich noch in meinem Leben gemacht habe“. Auch das „Kegelstatt-Trio“ und das Oboenquartett zeigen ihn von seiner heitersten und klangschönsten Seite. Die deutsch-russische Pianistin Elisaveta Blumina tanzt über die Tasten und lädt junge Meisterbläser und Streicher der Villa Musica zu Mozart‘schen Dialogen ein.

WenigerMehr lesen

Die Pianistin Elisaveta Blumina gilt nicht erst seit der Verleihung des Echo-Preises als herausragende Vertreterin der jungen Pianistengeneration. Elisaveta Blumina ist ein sehr gerne gesehener Gast in der Carnegie Hall in New York, der Elbphilharmonie und der Berliner Philharmonie, im Auditorio Nacional in Madrid, St.Petersburger Philharmonie, Gasteig in München, Konzerthaus Berlin und verschiedenen Festivals.

Mozart-Programm

„Kegelstatt-Trio“ Es-Dur, KV 498
Violinsonate G-Dur, KV 301
Oboenquartett F-Dur, KV 370
Duo für Fagott und Cello, KV 192
Quintett Es-Dur, KV 452

 

TICKETS IN KÜRZE

 

 

25,00€* Diese Veranstaltung ist Teil von Wunschbonbon, Geburtstags-Abo | 30 Jahre CFF

CHOCOLAT

Montag: 14.02.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Rezitation mit musikalischer Begleitung nach dem Oscarnominierten Kinofilm

Congressforum Frankenthal

Sagas Ensemble
Rezitation: Ann-Kathrin Kramer & Harald Krassnitzer
Les Manouches Du Tannes: Roland Satterwhite (Bratsche, Geige), Valentin Butt (Akkordeon), Yasir Hamdan (Gitarre), Matthew Adomeit (Kontrabass)

Es ist Fastnacht, als Vianne Rocher mit ihrer kleinen Tochter Anouk in das französische Städtchen Lansquenet-sous-Tannes kommt. Direkt am Kirchplatz eröffnet sie eine Chocolaterie, einen kleinen Tempel für feinste Schokoladen. Für Pater Reynaud, den Dorfpfarrer, ist diese Art der „himmlischen Verführung“ absolut inakzeptabel. Rigoros verbietet er den Mitgliedern seiner Gemeinde jeden Umgang mit Vianne – und wird zu ihrem großen Gegenspieler. Auf äußerst amüsante Weise prallen zwei Lebenshaltungen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die Abneigung gegen alles Fremde auf der einen Seite, Offenheit und Genuss auf der anderen. Reynaud sieht in Vianne, der alleinerziehenden Mutter einer unehelichen Tochter, die sich um die am Fluss lebenden Manouches kümmert, die Verkörperung des Bösen. Während sich Viannes Chocolaterie zum neuen Mittelpunkt des Dorfes entwickelt, flüchtet sich der Dorfpfarrer in immer verzweifeltere Beichten und Gebete, Intrigen und Verschwörungstheorien.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Als Appell zur Toleranz hatte die Kritik schon Lasse Hallströms Verfilmung des Stoffes gesehen, ein Oscarnominierter Kinohit Anfang der 2000er Jahre mit Johnny Depp in der Nebenrolle.

Ann-Kathrin Kramer zählt seit mehr als zwanzig Jahren zur Crème der deutschsprachigen Filmschauspielerinnen. Zu ihren großen Erfolgen zählen ihre Rolle im erfolgreichen Kinofilm „Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit“ an der Seite von Christoph Waltz. Seit vielen Jahren ist sie mit Harald Krassnitzer verheiratet, dem wunderbaren Wiener „Tatort“-Kommissar. Der Grantler und die charmante Verführerin – zwei Figuren, die dem sympathischen Schauspieler-Paar geradezu auf den Leib geschneidert sind.

 

TICKETS IN KÜRZE

 

 

Foto © Stefan Nimmesgern
25,00€* Diese Veranstaltung ist Teil von Wunschbonbon, Geburtstags-Abo | 30 Jahre CFF

VILLA MUSICA

Sonntag: 01.05.2022, Beginn: 11:00 Uhr

Klassik-Akademie

Congressforum Frankenthal

 Florian Biersak, Hammerflügel
Junge Streicher der  Villa Musica
Sängerinnen und Sänger der Musikhochschule Mainz 

Die Stiftung Villa Musica präsentiert bei ihrer Matinée in Frankenthal eine „Akademie“, wie sie für die Epoche der Wiener Klassik typisch war – zusammengesetzt aus Arien, Kammermusik und einem Klavierkonzert von Mozart. Der Salzburger Florian Birsak ist Professor am Mozarteum und Spezialist für den feinen Klang der Hammerflügel jener Epoche. Zusammen mit jungen Streichern der Villa Musica und jungen Sängern von der Mainzer Musikhochschule verhilft er den Zeitgenossen Mozarts zu neuem Glanz: dem Mainzer Hofkaplan Sterkel, dem Italiener Righini, dem „Londoner Bach“ Johann Christian und dem Böhmen Josef Myslivecek.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Programm

W.A. Mozart: Klavierkonzert Es-Dur, KV 449
Franz Xaver Sterkel: Klaviertrio
Vincenzo Righini: Italienische Arietten
Arien von Myslivecek, Mozart und Johann Christian Bach

 

TICKETS IN KÜRZE

 

 

25,00€* Diese Veranstaltung ist Teil von Wunschbonbon, Geburtstags-Abo | 30 Jahre CFF