2023

Verdis „Macbeth“!

Samstag: 04.02.2023, Beginn: 19:30 Uhr , Einlass: 18:30 Uhr

Pfalztheater Kaiserslautern

Weil die Hauptbühne des Pfalztheaters bis zum Ende der Spielzeit wegen des Wasserschadens lahm gelegt bleibt, findet nach der fulminanten Premiere von Giuseppe Verdis großartigem Musikdrama „Macbeth“ nach Shakespeare auch im Congressforum Frankenthal statt. 

WenigerMehr lesen

Es singen Evez Abdulla (Macbeth), Soojin Moon-Sebastian (Lady Macbeth), Konstantin Gorny (Banquo), Namhee Kim (Kammerfrau), Daniel Kim (Macduff), Jaesung Kim (Malcolm), Ogulcan Yilmaz (Arzt) u.v.a.
Die musikalische Leitung hat Generalmusikdirektor Daniele Squeo.
Es spielt die Pfalzphilharmonie Kaiserslautern. Chor und Extrachor des Pfalztheaters studierte Aymeric Catalano ein.
Zur Aufführung kommt die italienische Originalfassung mit deutschen Übertiteln.

Karten gibt es per Mail über Vorverkauf@pfalztheater.bv-pfalz.de ,
per Telefon unter 0631 3675 209 oder an der Abendkasse im Congressforum Frankenthal.

Foto: ©Pfalztheater Kaiserslautern

2. Pfalztheaterkonzert

Sonntag: 05.02.2023, Beginn: 18:00 Uhr , Einlass: 17:00 Uhr

Klaviermusik mit Alexandra Dariescu und Brahms‘ Sinfonie Nr.3

Pfalztheater Kaiserslautern

Beim 2. Pfalztheaterkonzert werden direkt zwei starke Programmlinien der Konzertsaison fortgeführt.
Zum einen bietet das Konzert ein Wiedersehen und vor allem ein Wiederhören mit der Pianistin Alexandra Dariescu, „Artist in Residence“ in der Saison 2022/2023.

WenigerMehr lesen

Mit Ovationen gefeiert bereits im 1. Pfalztheaterkonzert für den „packenden Zugriff“ bei gleichzeitig „spielerischer Leichtigkeit“ und „scheinbarer Selbstverständlichkeit“ (Reiner Henn in der „Rheinpfalz“), stellt sich Alexandra Dariescu dieses Mal der hochvirtuosen „Rhapsodie über ein Thema von Paganini“ von Sergej Rachmaninow, komponiert 1934. Die 24 Variationen folgen einem inhaltlichen Programm: Der Legende nach verkaufte der große Geiger Niccolò Paganini seine Seele an den Teufel, um Perfektion auf seinem Instrument und die Liebe einer Frau zu erlangen.
Das integrierte „Dies irae“-Motiv steht dabei für den Teufel, das Paganini-Thema für den komponierenden Geiger selbst.
Erklärtermaßen ist es Alexandra Dariescu ein Anliegen, das Werk von Komponistinnen vorstellen, die es in dem noch bis vor kurzem fast ausschließlich von Männern dominierten Musikbetrieb äußerst schwer hatten, sich durchzusetzen. Zur Aufführung kommt das „Concerto for piano d-Moll“ der US-amerikanischen Komponistin Florence Price (1887-1953), die als die erste Afroamerikanerin mit eigenen Kompositionen auf dem Feld der klassischen Musik hervortrat. Neben einzelnen Erfolgen und Anerkennung insbesondere für ihre Klavierkompositionen, musste Florence Price auch Rückschläge hinnehmen, so wurde ihr als „Woman of Color“ verwehrt, in der Constitution Hall aufzutreten. Ihr Klavierkonzert d-Moll in einem Satz kam 1934 mit der Komponistin als Solistin zur viel beachteten Uraufführung.

Der anderen Programmlinie der Saison folgend führen die Pfalzphilharmonie Kaiserslautern und Generalmusikdirektor Daniele Squeo im zweiten Teil des Konzertes die Auseinandersetzung mit den Sinfonien von Johannes Brahms fort.
Zur Aufführung kommt dieses Mal die 1883 in Wien erstmals gespielte 3. Sinfonie F-Dur. Clara Schumann schrieb voll Bewunderung über diese Komposition: „Welch ein Werk, welche Poesie, die harmonischste Stimmung durch das Ganze, alle Sätze wie aus einem Gusse, ein Herzschlag, jeder Satz ein Juwel!“.
Dieser Begeisterung kann man sich auch aus heutiger Perspektive nur anschließen.

Es spielt die Pfalzphilharmonie Kaiserslautern unter der Leitung von GMD Daniele Squeo.

Karten gibt es per Mail über Vorverkauf@pfalztheater.bv-pfalz.de ,
per Telefon unter 0631 3675 209 oder an der Abendkasse im Congressforum Frankenthal.

Foto: ©Nick Rutter

Dschungelbuch

Dschungelbuch – Das Musical

Sonntag: 12.02.2023, Beginn: 15:00 Uhr

Nach dem Bestseller von Rudyard Kipling

Für Kids ab 4

 

Theater Liberi 

Im energiegeladenen Musical „Dschungelbuch“ erwacht der Urwald zum Leben. Mogli und seine tierischen Freunde nehmen Klein und Groß mit auf eine abenteuerliche Reise. Eigens komponierte Musicalhits, viel Spannung und Humor sorgen für ein unterhaltsames Live-Erlebnis für die ganze Familie!

Mit großem Herz und viel Temperament setzt das Theater Liberi den zeitlosen Bestseller von Rudyard Kipling über das mutige Findelkind und den Dschungelbuch-Liebling Balu neu in Szene. Ein beeindruckendes Bühnenbild, farbenfrohe Kostüme und bestens ausgebildete Musicaldarsteller hauchen dem Dschungel Leben ein. Musikalisch wird dem Publikum einiges geboten: eine groovende Affenbande, Shir Khan als König des Rock ’n‘ Roll und ein funkiges Finale – abgerundet durch rasante Choreografien.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Seit über hundert Jahren fasziniert die Geschichte vom Findelkind Mogli ganze Generationen. In dem Wolfsrudel um Oberhaupt Akela, dem herzensguten Bären Balu und dem weisen Panther Baghira hat Mogli eine neue Familie gefunden, die ihm die Gesetze des Dschungels lehrt. Aufregende und große Abenteuer stehen bevor, denn Mogli trifft nicht nur auf eine wilde Affenbande, sondern auch auf ulkige Geier und die geheimnisvolle Schlange Kaa. Aber der Urwald birgt auch Gefahren: Der Tiger Shir Khan fürchtet seine Stellung als König des Dschungels und will das Menschenkind vertreiben. Mogli beginnt sich zu fragen, wo er eigentlich hingehört. Und als ihm dann noch das Mädchen mit der roten Blume begegnet, steht seine Welt endgültig auf dem Kopf…

 
Ab 4 Jahren
Dauer: 120 Min. (inkl. Pause)

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

Foto: © Theater Liberi

 

NÜRNBERGER SYMPHONIKER

Freitag: 03.03.2023, Beginn: 20:00 Uhr

Congressforum Frankenthal

Nürnberger Symphoniker
Aris Alexander Blettenberg, Leitung und Klavier

Künstlerische Qualität und stilistische Bandbreite sind die Markenzeichen der Nürnberger Symphoniker. Seit ihrer Gründung 1946 begeistern sie ihr Publikum mit zahlreichen Musikstilen: Oper, Operette, Oratorium, Film und vor allem das Sinfoniekonzert – in all diesen Genres machen sie Musik zum besonderen Erlebnis. Regelmäßig beeindrucken die Nürnberger Symphoniker mit glanzvollen Persönlichkeiten wie Albrecht Mayer, Martin Stadtfeld, Daniel Hope, Mischa Maisky oder der japanischen Stargeigerin Midori ihr Publikum.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Bis in die 50er Jahre reicht die Verbindung der Nürnberger zu Hollywood zurück. Damals nahmen sie die Soundtracks von Ben Hur und Quo Vadis auf. 1993 wurde diese Liaison mit einem Highlight der Orchestergeschichte gekrönt: Für ihre Einspielung des Main Title der Fernsehserie „The Beauty and the Beast“ erhielten sie in Los Angeles einen der begehrten Grammy Awards.

Der deutsch-griechische Pianist, Dirigent und Komponist Aris Alexander Blettenberg wurde 1994 in Mülheim/Ruhr geboren. Er ist 1. Preisträger des Internationalen Beethoven Klavierwettbewerbs Wien 2021, des Internationalen Bülow-Wettbewerbs Meiningen 2015 „Dirigieren vom Klavier“ sowie Träger des Bayerischen Kunstförderpreises 2020. Engagements führten den jungen Musiker in nahezu alle bedeutende Konzertsäle Europas, u.a. den Wiener Musikverein, die Wigmore Hall London, das Konzerthaus Berlin. Er musizierte dabei mit namhaften Orchestern und Solisten, wie dem Kammerorchester des BRSO, den Duisburger Philharmonikern, Julia Fischer, Julian Rachlin, Christian Tetzlaff. 2019 beging Blettenberg sein Debüt als Operndirigent mit Mozarts „Die Entführung aus dem Serail“ am Meininger Staatstheater, dem er seit 2015 als Gastdirigent verbunden ist.

Aris Alexander Blettenberg erhielt seine Ausbildung im Klavierspiel und Dirigieren in München, Salzburg und Hannover, u.a. bei Bruno Weil und Lars Vogt.

Das Konzert-Finale gestalten die Nürnberger Symphoniker mit den Enigma-Variationen, welche durch ihre Beliebtheit bereits in vielen internationalen Filmen als Soundtrack zu finden sind.

 

Programm (Änderungen vorbehalten):
Beethoven: Egmont-Ouvertüre op. 84
Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
Elgar: Enigma-Variationen

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

 

Foto: © Andrej Grilc

38,00 € | 35,00 € | 32,00 € | 25,00 €*

Faust

Dienstag: 14.03.2023, Beginn: 20:00 Uhr

1. Teil von Johann Wolfgang von Goethe

Congressforum Frankenthal

Da ist er, der Faust. Meistzitiertes Werk deutscher Literatur, Opus Magnum des Großmeisters, Gelehrtentragödie, Margareten-Tragödie, Weltentwurf.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Heinrich Faust ist des Lebens, wie es ist, überdrüssig, seine Ruh dahin, das Herz ihm schwer. Sein Forscherdrang bleibt unbefriedigt, sein Wille nach umfassender Erkenntnis unerreichbar, seine Welt umstellt von diesem Bücherhauf, den Würmer nagen, Staub bedeckt. Da tritt Mephisto an ihn heran, der aufgrund einer Wette mit dem Herrgott höchst selbst Faust vom rechten Pfad abbringen will. Mephisto macht Faust ein unschlagbares Angebot: Alle Freuden dieser Welt, alles, was sich Faust erträumt, will er ihm beschaffen – im Austausch gegen seine Seele. Tritt der eine Moment vollkommenen Seelenfriedens ein, dann muss Faust Mephisto folgen. Also hinein in das pralle Leben, wenn auch Goethe bezeichnenderweise diese Reise in einer Spelunke voller Studenten beginnen lässt. Es folgt dennoch eine Zeit der absoluten Egomanie, des Rausches und der Morallosigkeit für Faust, an deren Ende drei Morde und die Frage nach der Schuld stehen.

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

 

29,00 € | 26,00 € | 22,00 €*
Amerikaner in Paris

EIN AMERIKANER IN PARIS

Freitag: 14.04.2023, Beginn: 20:00 Uhr

Tanz-Musical von George und Ira Gershwin

Congressforum Frankenthal
Euro-Studio Landgraf

Musik und Liedtexte: George und Ira Gershwin
Inszenierung/Choreografie: Christopher Tölle
Buch: Craig Lucas, Deutsch von Roman Hinze (Buch) und Kevin Schroeder (Liedtexte)

Das Musical „Ein Amerikaner in Paris“ mit Gershwins klassischen Hits wie „I Got Rhythm“ oder „’S Wonderful“ spielt im Jahr 1945 in der Stadt der Liebe, wo der angehende amerikanische Maler Jerry dem Charme der zauberhaften Pariserin Lise erliegt. Doch Jerry ist nicht ihr einziger Verehrer. Es gibt da noch den Revuestar Henry Baurel, dem sich Lise verpflichtet fühlt. Für zusätzliche Verwicklungen sorgen Jerrys Freunde, der Komponist Adam Cook, und die ebenso attraktive wie reiche Milo Roberts, eine Amerikanerin mit einem Faible für Künstler. Kann Jerry Lises Herz erobern?

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Das 2014 am Pariser Théâtre du Châtelet uraufgeführte Gershwin-Tanzmusical „Ein Amerikaner in Paris“, das auch am New Yorker Broadway und am Londoner West End ein Riesenerfolg war, ist eine Neufassung des gleichnamigen Musicalfilms aus dem Jahr 1951. Jetzt geht das u. a. mit vier TONY Awards, vier Outer Critics’ Circle Awards, vier Drama Desk Awards und zwei Drama League Awards ausgezeichnete Werk noch einmal auf Tournee! Es erwartet Sie mehr als eine Neufassung des gleichnamigen Hollywood-Klassikers mit Gene Kelly und Leslie Caron von 1951!

„Ein Amerikaner in Paris“ vereinigt George Gershwins berühmte Songs mit Melodien aus seinem Orchesterwerk. Mal rauschhaft, mal jazzschmissig, akkordeonintim und melancholisch und dann wieder steppfreudig, temperamentvoll und lebensbejahend. Gershwin-Evergreens wie „The Man I Love“ oder „They Can’t Take That Away From Me” stehen neben musikalischen Entdeckungen und sind geschickt verflochten mit berühmten orchestralen Werken wie „An American in Paris“, „Concerto in F“, „Second Rhapsody“ oder der „Cuban Ouverture“. 

Originally produced on Broadway by Stuart Oken, Van Kaplan, Roy Furman
By special arrangement with Elephant Eye Theatrical & Pittsburgh CLO and Théâtre du Châtelet.
Musikalische Leitung: Heiko Lippmann | Regie / Choreografie: Christopher Tölle | Bühnenbild: Robert Pflanz | Kostüme: Ales Valasek
Aufführungsrechte: Concord Theatricals, Berlin | www.concordtheatricials.de

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

Foto: © Parissarah Jonek

29,00 € | 26,00 € | 22,00 €*

JAN UND HENRY – DIE GROSSE BÜHNENSHOW

Mittwoch: 26.04.2023, Beginn: 15:00

Congressforum Frankenthal

Theater Lichtermeer
Buch/Regie:  Timo Riegelsberger & Jan Radermacher
Musik/Songtexte: Timo Riegelsberger

Die aus dem KIKA bekannten, neugierigen und etwas tollpatschigen Brüder „Jan und Henry“ lösen auf der Bühne ein spannendes Rätsel. Ein großes Abenteuer für die Kleinen.

WenigerMehr lesen

Die Erdmännchen-Brüder Jan & Henry werden gewöhnlich jede Nacht von einem neuen, unbekannten Geräusch vom Schlafen abgehalten. Mit viel Neugier und Phantasie versuchen sie jedes Rätsel zu lösen. Dabei entstehen die komischsten Geschichten.

Auf der Suche nach neuen Geräuschen landen die beiden Superdetektive im Mietshaus Nummer 5 in der Schumacherstraße. Dort treffen sie das Mädchen Lilli und die anderen Mieter. Der neue Hauswart macht den Bewohnern das Leben schwer. Doch über dem Haus liegt ein spannendes Geheimnis, das es zu lösen gilt… Puppenvater Martin Reinl (Puppenstars/RTL, Woozle Goozle/SuperRTL, Zimmer frei/WDR) brennt mit Leidenschaft für seine Werke. Zahlreiche Preise sind der Dank für so viel Kreativität u.a. Kindermedienpreise Goldener Spatz, Der weiße Elefant oder Emil sowie mehrere Grimme-Preis Nominierungen.

(c) Martin Reinl

31,30 € | 26,80 € | 23,80 € | Kinder bis 13 Jahren 27,30 € | 23,80 € | 20,80 €*
Geheimnis

DAS PERFEKTE GEHEIMNIS

Donnerstag: 04.05.2023, Beginn: 20:00 Uhr

Ein Stück von Paolo Genovese nach seinem Erfolgsfilm

Congressforum Frankenthal
a.gon

Deutsch von Sabine Heymann
Mit Saskia Valencia, Lara Joy Körner, Ralf Komorr, Nikola Norgauer, Paul Kaiser, Sven Schöcker, Armin H. Köstler, Johanna Bogner

Als Theaterstück und als Film weltweit ein Riesenerfolg. Sieben Freunde (Drei Paare, ein Single) spielen beim gemeinsamen Abendessen ein gefährliches Spiel: Jede Nachricht, die im Laufe des Abends auf den sieben Handys ankommt, wird laut vorgelesen, Bilder und Filmchen bekommen alle zu sehen. Sehr schnell zeigt sich: Jonglieren mit entsicherten Handgranaten wäre auch nicht gefährlicher… Denn jede und jeder hat nicht nur ein öffentliches und ein privates Leben, sondern auch ein geheimes.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Wie sehr die Menschen diese Idee fasziniert, zeigt die Tatsache, dass Paolo Genoveses Film „Perfetti sconociuti“ nach nur drei Jahren als Film mit den meisten Remakes im Guinness Buch der Rekorde steht. Genoveses Film erhielt den Deutschen Filmpreis 2020 und war der besucherstärkste Film 2019/2020.

In Frankenthal als starbesetztes Schauspiel – mit dem Smartphone als Sprengsatz im Leben eines jeden Menschen.

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

Foto: © Alvise Predieri

29,00 € | 26,00 € | 22,00 €*
1. Frankenthaler Männerchor im Congressforum

1. Frankenthaler Männerchors e.V.

Samstag: 06.05.2023, Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr

Liederabend

Es ist einer der jüngsten Chöre Deutschlands und trotzdem schon 20 Jahre alt: der 1. Frankenthaler Männerchor 03 – endlich wieder live!

Für sein Jubiläumsjahr hat sich der Chor einiges einfallen lassen und freut sich darauf, in seinem „heimlichen Wohnzimmer“ – dem Congressforum in Frankenthal, sein Publikum begeistern zu dürfen. Das angestammte Repertoire von AC/DC bis Queen, wurde mit neuen Stücken erweitert und vielseitige Kapellenbeiträge aus den eigenen Reihen sowie klassische Chorliteratur vermischen sich auf der Bühne mit echter Pfälzer Lebensfreude zum einzigartigen Markenzeichen des Chors: Pure Vocal Rock´n´Roll.

WenigerMehr lesen   |  TICKETS
1. Frankenthaler Männerchor bei Auftritt

Gegründet im Jahr 2003 vereint der Chor eine Truppe von 30 gestandenen Rockmusikern, denen die Sangesfreude aus allen Knopflöchern strahlt. Mit Jahrhunderten geballter Bühnenerfahrung begeistern sie Jung und Alt.

Mit dem musikalischen Brückenschlag zwischen den Generationen versteht der 1. Frankenthaler Männerchor 03 sein eigenes Schaffen als Ausdruck reiner Lebensfreude – und als kulturelle Notwendigkeit.

Logo des Vereins 1. Frankenthaler Männerchor

Website des Vereins: http://www.fmc03.de/fmc/

Fotos und Logo: © Robert Kwiatek

25,00 € | 22,00 € | 20,00 €*