2022

Richard Strauss‘ Alpensinfonie

Freitag: 19.08.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Im Rahmen des Konzertes „Überquerung“

Congressforum Frankenthal

Junge Südwestdeutsche Philharmonie
Emanuel Wehse, Violoncello
Felix Schauren, Leitung

Das junge Orchester erklimmt unter der Leitung des aufstrebenden Jungdirigenten Felix Schauren und mit dem renommierten Cellisten Emanuel Wehse musikalische Gipfel.

Auf dem Programm steht zunächst das Konzert für Violoncello und Blasorchester des Wiener Pianisten und Komponisten Friedrich Gulda. Die Komposition verbindet allerhöchste Cello-Virtuosität mit vermeintlich einfach gestrickter, volkstümlicher Blasmusik – gepaart mit jazzig-rockigen Elementen, die in einer alpenländischen Melodie enden.

WenigerMehr lesen

Den Schluss krönt Richard Strauss‘ Alpensinfonie aus dem Jahr 1915, die vordergründig das Naturerlebnis der Bergbesteigung eines Alpengipfels mit Schreitrhythmus, Vogelgezwitscher, Kuhglocken, Wasserfall und Gewitter beschreibt, um abends wieder ins Tal zurückzukehren.

Die Junge Südwestdeutsche Philharmonie (JSWP) ist ein Klangkörper, der sich aus Musikstudent:innen und ambitionierten Studierenden anderer Fachrichtungen zusammensetzt. Dabei trifft die technische Perfektion jedes Einzelnen auf die Begeisterung als Einheit zu musizieren. Das Management besteht ebenfalls aus engagierten Student:innen, die in einem demokratischen Verfahren von den Orchestermitgliedern gewählt wurden. Dadurch wird die Entwicklung des Orchesters von jedem/jeder Musiker:in mitbestimmt, und das Orchester von einer besonderen Gemeinschaft getragen.

Programm
Friedrich Gulda: Konzert für Violoncello und Blasorchester
Richard Strauss: Eine Alpensinfonie op. 64

 

DER VORVERKAUF STARTET IN KÜRZE.

 

Foto: © Pexels

25,00 € | 23,00 € | 21,00 € | 19,00 €*
LA FINESSE

La Finesse & Band

Freitag: 16.09.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Crossover-Konzert “Magische Reise“

Congressforum Frankenthal

La Finesse & Band

Tauchen Sie eine in die magische Welt der Musik, die mehr sagt als tausend Worte. Sie versteht es wie keine andere Sprache, Emotionen hervorzurufen und die Seele zu berühren. Sie ist die Sprache des Herzens. La Finesse nimmt das Publikum mit auf eine „Magische Reise“. Die Musik und deren Magie – alles ist dazu angetan, zauberhaft zu reisen, nicht nur durch die Welt des Films. Wo endet die Wirklichkeit? Wo beginnt die Fantasie: Diesen Fragen stellt sich das Streichquartett La Finesse samt Band und versteht es den Zauber der Musik sprechen zu lassen.

WenigerMehr lesen

Klassische Musik auf unnachahmliche Weise mit dem Musikgeschmack unserer Zeit zu verbinden – das ist das Anliegen von La Finesse. Alle musikalischen Interpretationen – von Mozart, Henry Mancini, Whitney Houston, Freddy Mercury oder Andreas Bourani – wurden eigens arrangiert und verleihen La Finesse ihren unverwechselbaren Sound.

Mit Charme, Können und beeindruckender Live-Präsenz begeistert La Finesse Liebhaber von Klassik, Filmmusik und Pop.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

DER VORVERKAUF STARTET IN KÜRZE.

 

Foto: © Claudia Musikant

25,00 € | 23,00 € | 21,00 € | 19,00 €*

BACK TO THE 90S

Freitag: 30.09.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Neue Philharmonie Westfalen goes Pop

Congressforum Frankenthal

Neue Philharmonie Westfalen
Solisten: Bonita Niessen, Henrik Wager
Rasmus Baumann, Leitung

Kinder, wie die Zeit vergeht! Da haben wir gerade noch begeistert zu den Rhythmen der Girl- und Boybands getanzt, und schon sind die Neunziger eine historische Epoche! Damals speicherte man seine Musik auf Kassette und stopfte den Discman in die Jackentasche. Die ersten Handys waren groß wie tragbare Telefonzellen, und langsam begann das E-Mail-Zeitalter. „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ flimmerte erstmals über den Bildschirm und die Ära der Stand-up-Comedians begann. Und es war eine Zeit toller Musik.

WenigerMehr lesen

In „Back to the 90s“ taucht die Neue Philharmonie Westfalen – gemeinsam mit Band und Solisten – nun tief in die Neunziger ein mit Hits u.a. von Sting, R.E.M., Robbie Williams, Oleta Adams und den besten Songs aus der Welt der Boy- und Girlgroups. Und natürlich darf der Britpop mit Musik von Bands wie Oasis oder The Verve nicht fehlen. All diese Hits erklingen in sinfonischen Arrangements mit Band und Solisten, die dabei so faszinierend sind wie die Geschichte der Boy Bands und Girl Groups.

Die Neue Philharmonie Westfalen entstand 1996 aus der Fusion zweier Orchester des nördlichen Ruhrgebiets, des Westfälischen Sinfonieorchesters Recklinghausen und des Philharmonischen Orchesters der Stadt Gelsenkirchen. Seit 2014 ist Rasmus Baumann Generalmusikdirektor der Neuen Philharmonie Westfalen, der mit seinem Orchester seitdem neue Wege geht: sei es in der Neukonzeption des Sinfoniekonzert-Zyklus, der Etablierung neuer Konzertformate oder der Ausweitung der Crossover-Konzerte, mit denen ein völlig neues Publikum hinzugewonnen wurde. Im Sommer 2019 feierte die Neue Philharmonie Westfalen ihre Konzertpremiere in der Hamburger Elbphilharmonie im Rahmen eines Abends mit Anna Netrebko.

 

DER VORVERKAUF STARTET IN KÜRZE.

 

Foto: Pedro Malinowski

 

38,00 € | 35,00 € | 32,00 € | 25,00 €*
Frida Kahlo

FRIDA KAHLO

Donnerstag: 06.10.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Schauspiel über das Leben der Malerin von Maja Delinić und Janin Lang

Congressforum Frankenthal

Burghofbühne Dinslaken
Mit Norhild Reinicke, Christine Schaller, Christiane Wilke, Matthias Guggenberger, Markus Penne, Philipp Alfons Heitmann

Frida, eine intelligente, lebensfrohe, leidenschaftliche und wilde junge Frau, liebt das Leben, die Kunst und die Liebe. Mit 18 Jahren geht sie als eine der wenigen Frauen Mexikos auf eine höhere Schule, die sie auf ein späteres Studium vorbereiten soll. Doch das Schicksal macht ihr, wie so oft in ihrem Leben, einen Strich durch die Rechnung: Beim Zusammenstoß des Busses mit einer Straßenbahn wird sie von einer Metallstange durchbohrt und verliert fast ihr Leben. Monatelang ans Bett gefesselt, beginnt sie zu malen. Das einzig interessante, das sie von ihrem Bett aus mithilfe eines Spiegels zu sehen bekommt, ist sie selbst: dieses Gesicht mit den mandelförmigen Augen, der durchgezogenen Augenbrauenlinie und dem strengen Blick, der sich in die Seele eines jeden Betrachters einbrennt.

WenigerMehr lesen

Neben der Malerei findet Frida eine zweite große Liebe: Diego Rivera, den berühmten Maler, der die Hälfte aller Mauern in Mexiko mit seinen Fresken bemalt. Um seine Aufmerksamkeit zu bekommen, lässt sie sich einiges einfallen. Und dann ist es doch so einfach…

Das ungleiche Paar, der Elefant und die Taube, heiraten. Doch diese Liebe entpuppt sich als noch dramatischer als ihre Verletzungen. Frida wird zur unfreiwilligen Expertin für emotionales Leid und körperlichen Schmerz und beides transportiert sie auf beeindruckende Weise in ihren Bildern. Ihr Leben ist Revolution – auch im politischen Sinne. Nach zahlreichen Liebesabenteuern, unter anderem mit Trotzki, der bei ihr Unterschlupf findet, einer Scheidung und einer Wiederheirat und unzähligen Bildern, bekommt sie in ihrer Heimat Mexiko endlich die Anerkennung, die ihr zusteht.

Frida Kahlo ist eine der spannendsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts und ihre Strahlkraft reicht weit über die Malerei hinaus. Ihr Leben ist Kunst. Frida Kahlo lässt den Betrachter teilhaben an ihrem Schmerz, an ihrer Liebe und ihrem revolutionären und wilden Geist, der niemals zur Ruhe kommt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

DER VORVERKAUF STARTET IN KÜRZE.

 

 

29,00 € | 26,00 € | 22,00 €*

Sister Soul

Freitag: 14.10.2022, Beginn: 19:30 Uhr

Ein himmlisches Soul- und Gospelmusical

Why not Events

Die Nachtclubsängerin Josephine Becker ist zur falschen Zeit am falschen Ort. In einer schummrigen Bar wird sie zufällig Zeugin eines Mordes. Auf der Flucht vor dem Mörder, dem korrupten Polizisten Staller, sucht die verzweifelte Josephine Hilfe bei ihrer alten Freundin Franziska.

Diese ist Ordensschwester in einem christlichen Hospital und anfangs wenig begeistert von Josephine’s Anliegen. Da sie ihre Freundin aber nicht im Stich lassen will, überredet sie kurzerhand die sittenstrenge Oberschwester, der Verfolgten Unterschlupf zu gewähren.

Der temperamentvollen Josephine fällt es zunächst schwer, sich an das streng geregelte Leben als Nonne zu gewöhnen. Dies ändert sich jedoch, als man ihr die Leitung des Schwesternchores überträgt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten freundet sich die Sängerin schon bald mit den Schwestern an und fühlt sich in ihrer neuen Rolle voll ihn ihrem Element. Mit Lust und Leidenschaft formt sie aus dem eher mäßigen und braven Gesangstrupp einen mitreißenden Nonnen-Chor.

Doch Staller ist ihr auf den Fersen…

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Mit Gospel- und Soul-Klassikern wie „Son of a Preacher Man“, „Caravan of Love” oder „Hallelujah“ wird Sie dieses himmlische Musical zum Schwingen bringen. Genießen Sie außerdem die großen Hits „I will follow him“, „My guy“ und viele mehr aus der preisgekrönten Film-Komödie „Sister Act“ mit Whoopy Goldberg.

Alle Freunde der Soul- und Gospelmusik kommen hier voll auf ihre Kosten. Erleben Sie eine Show mit exzellenten Darstellerinnen und Darstellern und kraftvollen Gesängen, von der Sie noch lange sprechen werden. Zum ersten Mal auf großer Tour durch die Großregion.

Lassen Sie sich von unseren Nonnen zum Singen und Tanzen mitreißen. Halleluja!

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

 

 

Foto: Ⓒ Tobias Metz

39,00 € | 34,00 € | 29,00 €*
avanti

AVANTI, AVANTI

Mittwoch: 19.10.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Komödie von Samuel Taylor mit Stefanie Hertel, Stuart Sumner u.a.

Congressforum Frankenthal
Theatergastspiele Fürth

mit Livemusik und Songs der 50er und 60er Jahre

mit Stefanie Hertel, Stuart Sumner, Alexander Milz, Sascha Hödl, Adrian Burri, Rebecca Lara Müller, David Jonas Frei

Alexander Claiborne, genannt Sandy, erhält eine schreckliche Nachricht. Sein Vater ist an einem Tag im Mai in Italien bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Sandy begibt sich zusammen mit seiner Ehefrau Diana auf die Reise in die ewige Stadt, um die sterblichen Überreste seines Vaters zu bergen und die Formalitäten zu klären. Doch das stellt sich als schwierige Aufgabe heraus, denn die südeuropäischen Uhren und Amtsapparate ticken ungewohnt für den Amerikaner. Diana gibt nach einer Woche entnervt auf. Sandy bekommt Hilfe von Baldo, einem gewieften, lebenslustigen und temperamentvollen Italiener, der sich aber nicht nur für die organisatorischen Probleme Sandys interessiert, sondern schnell auch sehr für Sandy als Mann.

WenigerMehr lesen

Doch Sandy begeistert sich viel mehr für die hübsche Engländerin und Schauspielerin Alison Ames. Der unglückliche Zufall führt die beiden Suchenden zusammen, denn Alisons Mutter fuhr mit Sandys Vater, als sich der Unfall ereignete. Die gemeinsame Suche nach den verstorbenen Elternteilen in der mit Zerstreuung lockenden Stadt wird unter der Leitung des Lebemanns Baldo schnell mit unernsteren Momenten versehen, und so kommt es, dass Sandy und Alison sich vom Flair der Stadt und der Jahreszeit zu Frühlingsgefühlen verleiten lassen. Und damit kommen die beiden nicht nur sich, sondern auch den Lebensläufen ihrer Eltern näher…
Samuel Taylor entführt uns in der romantischen Komödie in ein quirlig-turbulentes und farbenfroh gezeichnetes Rom, das für Sandy und Alison jede Menge Überraschungen bereithält. Die Figur des etwas schrulligen Assistenten Baldo bringt jede Menge Esprit und italienisches Temperament mit. Und so beschert uns die Komödie nicht nur einen Hauch von Frühling, sondern auch von Rom, der Liebe und der Leichtlebigkeit.

Verfilmt von Billy Wilder wurde „Avanti Avanti“ mit Jack Lemmon und Juliet Mills zum Welterfolg!

 

DER VORVERKAUF STARTET IN KÜRZE.

 

 

 

29,00 € | 26,00 € | 22,00 €*
Glenn Miller

THE WORLD FAMOUS GLENN MILLER ORCHESTRA

Freitag: 21.10.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Jubiläumstour 35 Jahre

Schmidt & Salden

Glenn Miller Orchestra
Directed by Will Salden

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Seit 35 Jahren und insgesamt 5.000 Konzerten verzaubert das Glenn Miller Orchestra unter Leitung von Wil Salden, der im Juni 2020 seinen 70. Geburtstag feiert, das Publikum in ganz Europa.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Das ist der Anlass für Wil Salden und seine Musiker auf große Jubiläumstour zu gehen, um die Menschen aller Altersstufen rund um den Globus zu begeistern. Der unverwechselbare, auffallend harmonische und zugleich elektrisierende Sound bringt das Lebensgefühl der 30/40er Jahre zurück und lässt von der ersten Minute keinen Zweifel an dem Können der exzellenten Musiker.
In der großen Big Band Besetzung werden zeitlose Welthits wie: In The Mood, Pennsylvania 6-5000, String of Pearls, Moonlight Serenade u. v. m. präsentiert.

Die Originalarrangements, die unwiderstehliche Power der Musiker, mitreißende Spielfreude und unvergleichliche Energie machen aus jedem Auftrittsort einen Swing Tempel. Seit der Gründung vom Glenn Miller Orchestra, wird die Musikwelt immer noch mit zahlreichen unvergesslichen Tunes und Arrangements bereichert.

So wie Coca Cola und Elvis Presley zum global bekannten amerikanischen Kulturgut gehören, ist Glenn Miller mit seiner unvergessenen Musik ein Begriff auf der ganzen Welt.

Sichern Sie sich schon heute Ihre Tickets für einen beswingten Abend mit Wil Salden und dem Glenn Miller Orchestra.

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

Foto: © Danilo D’Auria

45,00 € | 40,00 € | 35,00 €*

STUTTGARTER PHILHARMONIKER

Mittwoch: 02.11.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Präsentation von Schostakowitschs Sinfonie Nr. 5

Congressforum Frankenthal

Stuttgarter Philharmoniker
Harriet Krijgh, Violoncello
Tung-Chieh Chuang, Leitung

Die Stuttgarter Philharmoniker wurden im September 1924 gegründet und 1976 von der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart in ihre Trägerschaft genommen. Neben mehreren Konzertreihen in ihrer Heimatstadt spielen die Stuttgarter Philharmoniker regelmäßig in vielen Städten des südwestdeutschen Raumes sowie im In- und Ausland. Im Februar 2007 erhielten die Stuttgarter Philharmoniker aus der Hand des Enkels des Komponisten den „Prix Rachmaninoff 2006“ für ihren Konzert-Zyklus mit allen Sinfonien, Klavierkonzerten und weiteren Orchesterwerken Rachmaninoffs.

WenigerMehr lesen

Die junge Niederländerin Harriet Krijgh ist eine der aufregendsten und vielversprechendsten Cellistinnen der Gegenwart. Ihr kantables und ausdrucksstarkes Spiel berührt und begeistert Publikum wie Presse gleichermaßen. Konzerte führten die Künstlerin in die bedeutendsten Säle Europas, Nordamerikas und Asiens. Sie spielte mit Orchestern wie dem Boston Symphony Orchestra, Wiener Symphoniker, Münchner Philharmoniker, London Philharmonic Orchestra, Academy of St Martin in the Fields, Hong Kong Sinfonietta und Sydney Symphony Orchestra. 

Seit Beginn dieser Spielzeit ist Tung-Chieh Chuang neuer Generalmusikdirektor der Bochumer Symphoniker und Intendant des Anneliese Brost Musikforum Ruhr. Den Grundstein für seine internationale Karriere legte der junge, aufstrebende Dirigent aus Taiwan 2015 mit dem Gewinn des Internationalen Malko-Wettbewerbs in Kopenhagen. Gastdirigate führten Tung-Chieh Chuang unter anderem zum Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, SWR Symphonieorchester, Dresdner Philharmonie, Danish National Symphony Orchestra, BBC Symphony Orchestra und Shanghai Symphony Orchestra.

Die Stuttgarter Philharmoniker ehren mit diesem Konzert den Russen Dmitri Schostakowitsch, der bereits in frühen Jahren der Willkür des russischen Totalitarismus unter Stalin ausgesetzt war. 

 

PROGRAMM

Rimsky-Korsakow: Ouvertüre zu “Die Zarenbraut“

Korngold: Konzert C-Dur in einem Satz op. 37 für Violoncello u. Orchester

R. Strauß: Romanze F-Dur für Violoncello u. Orchester

Schostakowitsch: Sinfonie d-Moll Nr. 5 op. 47

 

DER VORVERKAUF STARTET IN KÜRZE.

 

Foto: Th. Niedermueller

 

38,00 € | 35,00 € | 32,00 € | 25,00 €*

Marshall & Alexander – Wir sagen DANKE & ADIEU!

Freitag: 04.11.2022, Beginn: 19:30 Uhr

Die große Abschiedstournee

Marshall & Alexander  

Nach der überwältigenden und ausverkauften letzten Deutschland-Tournee des erfolgreichen Sängerduos Marshall & Alexander werden Marc Marshall und Jay Alexander das Publikum wieder in neue Klangwelten entführen. Marc Marshall: „Wir können nach über 20 erfolgreichen Jahren aus den Vollen schöpfen. Unser Repertoireschatz ist so groß, dass wir mehrere Abende am Stück singen könnten. Aus dieser stilistischen Vielfalt setzt sich das neue Programm zusammen!“

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Die beiden Vollblut-Entertainer sind einfach die Garanten, Konzerte zu unvergesslichen Erlebnissen werden zu lassen. Das bestätigt der große Zuspruch der Fans, die aus ganz Europa zu den Konzerten pilgern. „Gerade in einer Zeit, in der sich die Welt dramatisch verändert, können wir mit Musik alle Grenzen sprengen und den Reichtum unterschiedlicher Kulturen mit unseren Stimmen feiern. Über allem steht die verbindende Kraft der universellen Musik. Natürlich verändert Musik nicht die Welt, aber für einige Momente kann sie befrieden, Harmonie stiften und verbinden“, so Marc Marshall.

Und Jay Alexander ergänzt: „Es ist ein großes Privileg, dass uns unser Publikum schon so viele Jahre folgt. Das nehmen wir nicht als Selbstverständlichkeit. Es motiviert uns und treibt uns an!“

Das Erfolgsrezept von Marshall & Alexander ist sicher die Unterschiedlichkeit. Stimmlich, optisch und charakterlich ergänzen sich Marc Marshall und Jay Alexander zu einem einzigartigen Ganzen. Goldene CDs und unzählige TV-Auftritte haben das Duo national und international bekannt gemacht. Ihre Passion ist und bleibt aber das Live-Erlebnis. Bei den Konzerten erzeugt der Zusammenklang der Stimmen immer wieder Gänsehaut. Ihre stilistische Vielfalt zelebriert das Duo auf den großen Open-Air-Bühnen, Philharmonien, Konzerthallen, aber auch Kirchen.

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

 

Foto: © Steven Haberland

 

52,95 € | 48,95 € | 45,95 €*
Chako

CHRISTIAN CHAKO HABEKOST

Mittwoch: 16.11.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Life is Ä Comedy

BB Promotion

Nach langer „Zwangs“pause kommt Chako 2022 mit brandneuem Material zurück auf die Bühnen der Metropolregion. „Comedyantisch“ und nachdenklich zugleich. Und so persönlich, direkt und ungeschminkt wie nie zuvor in seiner 30-jährigen Karriere. Live is Ä Comedy – der Titel ist so vielseitig wie die ganze Show: nur mit zwei Ä-Stricheln wird aus einem englischen Slogan ein pfälzischer Sinnspruch für ein dialektisches Multi-Kulti Comedy-Programm. Chako als Hauptdarsteller auf der Bühne seines Lebens: von der Geburt bis zur Pandemie, vom Mannheimer Kinderhort bis ins Capitol, vom hochdeutsch erzogenen Brillenträger bis zum (kur)pälzisch groovenden Dialektiker, vom Klassenkasper im Gymnasium bis zum Reggae-Doktor im Elfenbeinturm, von der Neckarstadt nach Trinidad und an die Weinstraße.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Das neue Programm ist eine Art Autobiografie als Comedy-Stand-Up, eine „Frieher-hot’s des net gewwe“-Show mit persönlichen Anekdoten, politischen Rundumschlägen und lokalpatriotischen MundArtacken. Chako feiert das Leben, seine Fans, die Kultur als Überlebenskunst und auch ein bisschen sich selwert. Dabei kommt er wie immer ohne Requisite und Kostümierung aus. Ein Tisch, ein Dubbeglas, ein Mikrofon – eine zärtlich-rohe Stand-Up-Show im Pälzer MundArt-Groove und Pointen im Sekundentakt. Ein tiefer Blick ins Dubbeglas des Universums mit philosophischer Ansage:

„Seit fast 30 Jahren bin ich jetzt dabei und spiele im Bereich Mundart-Comedy mittlerweile ja fast die Rolle der lebenden Legende. Das macht mich ä bissel stolz. Vor allem aber dankbar, denn ohne meine treuen Fans wäre das alles nicht möglich gewesen. Mit diesem sehr persönlichen Jubiläumsprogramm möchte ich Danke und Donkschää sagen und endlich mit allen zusammen wieder das Leben feiern. Uff’s Lewe, weeschwie’schmään?! – Ahjoo“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

 

Foto: hyp-yerlikaya

 

41,15 € | 38,95 € | 36,75 € *
Zauberberg

ZAUBERBERG

Montag: 28.11.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Nach dem gleichnamigen Roman von Thomas Mann

Congressforum Frankenthal

Théâtre National du Luxembourg
Mit Jacqueline Macaulay, Marc Baum, Ulrich Gebauer , Wolfram Koch, Marco Lorenzini, Maik Solbach
Fassung von Florian Hirsch

Hans Castorp, ein früh verwaister Ingenieur aus gutbürgerlichen Verhältnissen reist im Sommer 1907 für drei Wochen aus seiner Heimatstadt Hamburg nach Davos, um seinen lungenkranken Vetter Joachim Ziemßen zu besuchen. Der hermetische Zauber des vornehmen Sanatoriums Berghof und die verführerische Zeit- und Weltabgewandtheit zieht ihn derart in seinen Bann, dass er die Abreise immer wieder aufschiebt. So werden aus Wochen Monate und aus Monaten sieben Jahre, in denen die, Zeit- und Alltag ausklammernde, Monotonie der horizontalen Lebensweise zwischen Fiebermessen, Liegekur, Röntgen und Speisesaal ihm bald als die für ihn einzig passende erscheint. Die Allianz von Lust und Erregung, Begehren und Tod, wird für ihn zum Maß aller Dinge.

WenigerMehr lesen

Für Castorp gehen dadurch – wie für alle Patienten – Vergangenheit und Zukunft ineinander über, so dass er jedes Zeitgefühl verliert und er immer mehr der Welt und der Zeit verloren geht. Gleichzeitig verändert sich durch »die Faszination des Todes« sein Denken. Er stellt sich Fragen, die er sich nie zuvor gestellt hat. Welcher der zwei Lebenswege ist der richtige, fragt er die faszinierende „kirgisenäugige“ Russin Clawdia Chauchat, von der ihm nach dem Karnevalsrausch der Walpurgisnacht als „Erinnerungsgabe“ nur ihr Röntgenbild bleibt: „der gewöhnliche, direkte und brave“ oder „der geniale Weg“ auf dem man „die Todesidee und alles Dunkle, Geheimnisvolle des Lebens zwar nicht rationalistisch übersieht, sondern sie einbezieht, ohne sich von ihr beherrschen zu lassen“.

Florian Hirsch hat aus dem „Zauberberg“ eine Lesart für unsere Gegenwart destilliert. Eine Soziologie der Leiden: Paradies und Verdammnis, Rausch und Ernüchterung, Bewegung und Stillstand, Ordnung und Freiheit, Liebe und Tod. Eine Entdeckungsreise mit ungewissem Ausgang und schwankenden Fieberkurven inmitten einer Pandemie. Eine Kur ohne Heilung. Ein Schneesturm. Ein Maskenball. Ein Danse Macabre. Ein zeitentrücktes wie zeitaktuelles Portrait des modernen Menschen.

 

DER VORVERKAUF STARTET IN KÜRZE.

 

Foto: (Marco Lorenzini, Marc Baum, Wolfram Koch) © Bohumil Kostohryz

 

29,00 € | 26,00 € | 22,00 €*
gerd dudenhöffer

GERD DUDENHÖFFER – DEJA VU 2

Freitag: 02.12.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Gerd Dudenhöffer spielt aus 30 Jahren Heinz Becker Programmen (Teil 2)

handwerker promotion e.gmbh

Schluss mit lustig? Nicht mit ihm!

Becker is back. Back to Becker: Zurück nach vorn – zum Ur-Heinz. Das Original. Ein Mensch wie Du und Du. Die liebevoll skizzierte Karikatur des universellen Kleinbürgers. Mit wichtiger Miene, gequält verzogenen Lippen, bohrendem Zeigefinger, schlitzohrig-schlagfertiger Rhetorik und unschlagbar beckerscher Logik bringt der findige Buchstaben-Verdreher und innovative Fremdwort-Neuschöpfer unfreiwillig komisch Kompliziertes im Nu auf den einfachsten Nenner. Er kennt sich „do jo e bißche aus.“ Das ist sein Bier (bloß kein Corona)! Das sitzt wie die Kapp auf’m Kopp!

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Heinz Becker: ganz der Alte, eigensinnig, renitent, skurriler Tresen-Philosoph, stoischer Schlaumeier, der sein Universum zwecks klarer Kante penibel abgegrenzt hat, nicht ohne die Kumpels Schindler Gregor, Fons, Maier Kurt, Scherer Kurti, Schistel Theo, Spalter Willi, Spoon Herrmann nebst Gattin s’Hilde und Sohn Stefan im Gefolge, eine trügerisch kleinkarierte Idylle zwischen Kleintierzüchterverein, Schuschter Fritz‘ Eggstibbche und seiner farbenfroh-schmucken Retro-Küche. 

Geh fort!“ Nein – hinein.

Hinsetzen. Palavern, lamentieren, mokieren, räsonieren. In Erinnerungen schwelgen. Heinz legt seinen „offenen Finger in die Wunde“ und verzählt Erlebtes, das jeder kennt, sich erkennt, Aberwitziges vom grotesken Wahnsinn des sensationierten Alltäglichen. Dabei lässt er die große Politik vermeintlich links liegen; Kratzer im Kotflügel und Gesellschaftskritik stecken schließlich im Detail …

DEJA VU 2 – das 19. Mehr Highlights aus 18 Programmen, die nichts an Brisanz und visionärer Aktualität eingebüßt haben. Seit fast 40 Jahren spielt Gerd Dudenhöffer, Autor, Regisseur, Kleinkunstpreisträger 2015, seine „Ein-Personen-Volkstheater-Stücke“, der hier – endlich – das Genre Komik-Kabarett brillant wiederbelebt. Wie immer mit perfektem Timing, eloquenter Sprachlosigkeit, sparsam gesetzter Mimik und herzhaftem Mutterwitz. DEJA VU 2: zurück – in die Zukunft.

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

 

Foto: © handwerker promotion e.gmbh

 

41,30 € | 39,50 € | 36,80 € *
Scrooge

SCROOGE – EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE

Samstag: 03.12.2022, Beginn: 17:00 Uhr

DAS MUSICAL FÜR DIE GANZE FAMILIE VON MICHAEL SCHANZE UND CHRISTIAN BERG

Why not Events

Ebenezer Scrooge, ein reicher, aber geiziger alter Mann, hat nichts für das bevorstehende Weihnachtsfest übrig. Wie jedes Jahr schlägt er die Einladung seines Neffen aus, beschimpft seinen treuen Mitarbeiter und sieht es nicht ein, den Armen etwas Geld zu spenden.

In der Nacht vor Weihnachten erscheinen ihm drei Geister und entführen ihn in die Vergangenheit, zum diesjährigen Weihnachtsfest seines Angestellten und zuletzt in seine Zukunft, die alles andere als rosig sein wird, wenn er so weiterlebt wie bisher…

WenigerMehr lesen

Die Turmuhr schlägt Mitternacht. Und Ebenezer Scrooge wandelt sich vom Geizhals zum mitfühlenden Menschenfreund.

Erleben Sie echte Familienunterhaltung mit leuchten Kinderaugen.

 

Die Story basiert auf Charles Dickens´ „Eine Weihnachtsgeschichte“, einem Klassiker der Weltliteratur, der im Dezember 1843 mit Illustrationen von John Leech erstmals veröffentlicht wurde. Das beliebte Musical wird sowohl Erwachsene als auch Kinder mit hervorragenden Künstlern, weihnachtlichen & stimmungsvollen Liedern und beeindruckender Kulisse in eine berührende Märchenwelt entführen.

 

DER VORVERKAUF STARTET IN KÜRZE.

 

Foto: © Why not Events

 

WPROrchester

WEIHNACHTSKONZERT

Sonntag: 04.12.2022, Beginn: 18:00 Uhr

Mit der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, Chor & Solisten

Congressforum Frankenthal

Württembergische Philharmonie Reutlingen
Knabenchor capella vocalis Reutlingen
Vanessa Waldhart (Sopran), Anna Werle (Mezzosopran), Lucie Ceravolá (Alt), Theodore Browne (Tenor), Miljenko Turk (Bariton)
Ariane Matiakh, Leitung

Unter der Leitung von Ariane Matiakh und mit den Stimmen des Knabenchors capella vocalis bringt die Württembergische Philharmonie Reutlingen Weihnachtsstimmung in den Saal: Für den Abend haben die Reutlinger zahlreiche Glanzlichter aus der musikalischen Weihnachtsliteratur zusammengestellt wie J.S. Bachs Bereite dich Zion, Mendelssohn-Bartholdys Trompetenouvertüre C-Dur, W.A. Mozarts Exsultate jubilate, Camille Saint-Saëns Oratorio de Noël, die Weihnachtslieder von Peter Cornelius u.a.

WenigerMehr lesen

Seit ihrer Gründung 1945 hat sich die Württembergische Philharmonie Reutlingen (WPR) zu einem international gefragten Orchester mit hohem Ansehen entwickelt. Künstlerische Partner bei den zahlreichen Tourneen waren dabei Gesangssolisten wie Edita Gruberová, Thomas Hampson und Jonas Kaufmann ebenso wie herausragenden Instrumentalisten, darunter Lang Lang, Sabine Meyer, Gidon Kremer, Frank Peter Zimmermann oder Fazil Say. Dabei ist die WPR auf den Podien wie dem Wiener Musikverein, dem Amsterdamer Concertgebouw, der Kölner und Berliner Philharmonie, dem Herkulessaal München, dem Festspielhaus Baden-Baden sowie Bühnen in Luzern, Zürich und Mailand zu erleben, wohin das Orchester regelmäßig eingeladen wird.

Den Knabenchor capella vocalis zeichnet höchste künstlerische Qualität, Stiltreue und Klangschönheit aus. Er gehört heute zu den großen und bekannten Knabenchören Deutschlands.

Vielseitigkeit, Musikalität und technische Präzision, vor allem aber Natürlichkeit und ansteckende Leidenschaft sind die Markenzeichen der Dirigentin Ariane Matiakh. In den vergangenen Jahren gastierte die Französin unter anderem für eine Produktion von „La Bohème“ in London am Royal Opera House, eine Wiedereinladung führte sie an die Opéra du Rhin in Straßburg mit einer Neuproduktion von „Samson et Dalila“.

 

DER VORVERKAUF STARTET IN KÜRZE.

 

Foto: © Jürgen Lippert

 

38,00 € | 35,00 € | 32,00 € | 25,00 €*

EIN MANN IM SCHNEE – WEIHNACHTEN MIT ERICH KÄSTNER

Montag: 12.12.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Inszenierter Monolog mit Walter Sittler & sechs Musikern

Congressforum Frankenthal

Sagas
Musik: Libor Šíma
Textbearbeitung , Produktion, Regie: Martin Mühleis

„Komm mir ja nicht ohne die Weihnachtsgeschichte nach Hause!“, ruft Mutter Kästner ihrem Sohn nach, als der junge Erfolgsautor am Dresdner Bahnhof aufbricht gen Süden, zur Zugspitze, in der Hoffnung, dort endlich eine Geschichte zu Papier zu bringen, die im Winter spielt. Da sitzt er nun auf der blumenbedeckten Wiese mitten im Hochsommer, der spätere Autor weltberühmter Wintergeschichten wie „Das Fliegende Klassenzimmer“ oder „Drei Männer im Schnee“ und lässt sich beim Blick auf die schneebedeckten Gipfel inspirieren. Leise rieselt dann der Schnee, in den Bergen stürzen die Skifahrer und in Berlin die Passanten auf eisglatten Gehsteigen. Fröhlich und ironisch geht es zu im ersten Teil dieser Wintergeschichte, die in den ausgelassenen späten 1920er Jahren spielt. Fünfzehn Jahre später, im zweiten Teil des Stücks, findet sich der Autor in einem zugigen, ausgebombten Zimmer im München des Hungerwinters 1945 wieder. In letzter Minute dem Bombenhagel in Berlin entkommen, ist er hier gelandet, reflektiert Vergangenes und schaut nach vorn. 

WenigerMehr lesen

Dieses Kästner-Programm ist eine in sich abgeschlossene Erzählung, die Geschichte eines Mannes, dessen Gedanken und Erlebnisse sich zu einer Winterreise fügen, beginnend in den 1920ern bis zum Silvesterabend 1945. Und Erich Kästner wäre nicht der Dichter, als der er geliebt und geschätzt wird, würde er das Sujet „Weihnachten“ nicht nutzen, um dabei seinen analytischen Blick auf die Zeit und den Menschen zu richten, ein humorvoller Beobachter und  scharfzüngiger  Mahner von nicht zu bremsender Aktualität. Das dritte Kästner-Programm von Martin Mühleis uns Libor Síma erzählt eine Weihnachtsgeschichte, die aber nicht vor Kitsch trieft, dafür von Krieg und Frieden erzählt, von Liebe und Demut und davon, wie die Menschen miteinander umgehen könnten, wenn sie nur wollten. Eine Weihnachtsgeschichte, die von den Grundfragen des Menschseins handelt. Und typisch Kästner: Melancholische und ironische Momente wechseln sich ab,  eine Melange aus Humor und Nachdenklichkeit. Libor Šíma hat für die außergewöhnliche Besetzung der Sextanten die Bühnenmusik komponiert und darüber hinaus einige der schönsten europäischen Weihnachtslieder neu arrangiert.

 

DER VORVERKAUF STARTET IN KÜRZE.

 

Foto: © Stefan Nimmesgern

 

29,00 € | 26,00 € | 22,00 €*
Nussknacker

DER NUSSKNACKER

Mittwoch: 21.12.2022, Beginn: 19:00 Uhr

Klassisches Ballett in 2 Akten

Konzertagentur Friedmann
PTF GmbH

Schon seit über hundert Jahren nimmt Peter Tschaikowskys Ballett „Der Nussknacker“ einen festen Platz in der Theater- und Musikkultur der ganzen Welt ein. Jeden Winter freuen sich Jung und Alt über die Gelegenheit, noch einmal in die zauberhafte Atmosphäre dieses Balletts einzutauchen.

Allein in der Zeit der Kindheit, in der Traum und Wirklichkeit so untrennbar verbunden sind, ist es möglich, sich von einem Moment zum anderen in die wunderbare Märchenwelt zu begeben, in den schönen Prinzen zu verlieben, der die Gefühle selbstverständlich erwidert, aber auch ungewöhnliche Abenteuer am Weihnachtsbaum zu erleben. Der mitternächtliche Stundenschlag kündigt sodann die Erfüllung der unglaublichsten Wünsche an.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Von Peter Tschaikowsky im Jahr 1892 komponiert, nach einer literarischen Vorlage des romantischen Märchens von E.T.A. Hoffmann, hat „Der Nussknacker“ sofort die Herzen des Publikums weltweit erobert.

Der Zuschauer gelangt in eine wunderbare Welt, in der lebendig gewordene Puppen tanzen, die bewaffneten Mäusescharen unter dem Druck der Spielzeug-Armee zurückweichen, und am Ende das Gute und die Liebe triumphieren. Die berauschende Schönheit der Musik, das tänzerische Können der Tänzerinnen und Tänzer sowie die exquisite klassische Choreographie bescheren nicht nur den erfahrenen Liebhabern des klassischen Balletts, ob Jung oder Alt ein wahres Fest!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

 

Foto: © M. Friedmann

 

56,00 € | 49,50 € | 39,50 €*
2023
Neujahr

Neujahrskonzert – „Heut‘ ist der schönste Tag“

Sonntag: 01.01.2023, Beginn: 18:00 Uhr

Mit der Neuen Philharmonie Frankfurt, Solisten & Tanz

Congressforum Frankenthal
Neue Philharmonie Frankfurt

Leitung und Moderation: Jens Troester

 „Frohsinn und Laune würzen das Leben!“ So singen die lustigen Weiber von Windsor – bevor sie die Männer aber so richtig in die Pfanne hauen. Mit Humor, Hintersinn und Heiterkeit feiert die Neue Philharmonie Frankfurt das Neue Jahr und versprüht dabei jenen Esprit, der lästige gute Vorsätze rasch vergessen lässt.

Musikalisch geht es turbulent zu, mit einem Mix aus flotten Märschen, virtuosen Orchesterwerken, schwungvollen Walzern und spritzigen Polkas. Dabei kommen Freunde der Oper und Operette ebenso auf ihre Kosten wie die Fans von Film- und Ballettmusik. Große Arien und beliebte Schlager stehen auf dem Programm, aber auch Raritäten, Kostbarkeiten und spannende Entdeckungen. So kommt die Strausssche Fledermaus im Quadrille-Kostüm daher, Verdi und Rossini gehen durch die Schule feinen britischen Humors, Streicher und Bläser des Orchesters liefern sich einen fröhlichen Wettstreit und zwei wunderbare Solisten zeigen ihr ganzes sängerisches Können.

WenigerMehr lesen

Moderiert und dirigiert von Chefdirigent Jens Troester liefert „Heut’ ist der schönste Tag!“ den Startschuss für ein vergnügliches 2023:

Prosit Neujahr!

 

DER VORVERKAUF STARTET IN KÜRZE.

38,00 € | 35,00 € | 32,00 € | 25,00 €*
Circus on ice

Circus on Ice – Reloaded

Mittwoch: 04.01.2023, Beginn: 19:00 Uhr

Aufführung auf Kunststoff-Eis!

Art trends Event 

Seit rund 50 Jahren begeistert der Circus on Ice Jung und Alt in der ganzen Welt und schafft es jedes Mal aufs Neue traditionelles russisches Zirkusprogramm mit professionellem Eislauf zu verbinden! Die innovative Regie, die fantasievollen Choreographien und die prachtvollen Kostüme entführen die Zuschauer in die glitzernde Welt des Zirkuslebens und kreieren einen Wintertraum auf der Eisfläche!

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Nach einer erfolgreichen Deutschlandpremiere im Jahr 2005, bei der das Zirkusprogramm von den Kritikern bejubelt wurde, ist der Circus on Ice jetzt öfter in Europa zu sehen. Das Ensemble des Zirkus besteht neben den professionellen Artisten auch aus prominenten Gaststars, die das Ensemble begleiten.

Grandiose Jongleure, Hochseilkünstler, Clowns und Eisläufer präsentieren Ihnen einen Abend, der Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird! Erleben Sie die Kunst des Eislaufens mit all seinen Facetten und lassen Sie sich von der mitreißenden Musik und der atemberaubenden Artistik verzaubern! Die Show wird auf Kunststoffeis aufgeführt.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

Foto: © Art trends Event

 

49,90 € | 44,90 € | 39,90 €*
Alexis Sorbas

ALEXIS SORBAS

Samstag: 14.01.2023, Beginn: 20:00 Uhr

Musikalische Lesung mit Miroslav Nemec und Orchistra Laskarina

Congressforum Frankenthal

Sagas

Miroslav Nemec: Rezitation
Christoph Dangelmaier: Komposition, Bass
Orchistra Laskarina: Bouzouki/Gitarre, Cello, Bass, Santouri, Percussion
Martin Mühleis: Textbearbeitung, Produktion, Regie

„Hast Du jemals etwas so schön zusammenkrachen sehen?“ Es gibt viele „berühmtesten Sätze“ in der Literatur- und Filmgeschichte, und dieser Satz aus dem Roman von Nikos Kazantzakis gehört definitiv dazu – Roman und Verfilmung sind Klassiker.

In dem auf autobiographische Erlebnisse des Autors beruhenden Werk trifft der von Selbstzweifeln geplagte, intellektuelle Ich-Erzähler auf den vor Lebensfreude sprudelnden Freigeist Alexis Sorbas. Fest entschlossen, seinen Beruf des Schriftstellers aufzugeben und das Leben der einfachen Leute zu teilen, bietet der Autor dem Abenteurer die Stelle des Vorarbeiters in dem Bergwerk an, das er an der Küste Kretas geerbt hat.

WenigerMehr lesen

 Während der Intellektuelle auf Bildung und analytischen Verstand setzt, verkörpert Sorbas den Instinktmenschen, der nur seiner Intuition folgt. Für Sorbas entsteht die Welt jeden Tag neu, Freiheit bedeutet für ihn, das Leben mit allen Freuden und Katastrophen anzunehmen. „Jeder Mensch“, sagt er, „hat seine Marotten. Die größte aber ist es, keine zu haben!“ Zwischen den beiden ungleichen Männern entwickelt sich eine außergewöhnliche Freundschaft – und im Umgang mit dem intuitiven Original findet der Ich-Erzähler die Antworten auf seine ungelösten philosophischen Fragen. An die Philosophie Nietzsches erinnert die Figur des Alexis Sorbas; dionysisch kraftvoll, Religion und bürgerliche Moral haben für ihn keine Bedeutung.

Die Geschichte der beiden Protagonisten ist eingebunden in eine Rahmenhandlung, die detailliert und spannend von der archaischen Welt Kretas erzählt, von gesellschaftlichen Strukturen, wie wir sie heute nicht mit Europa, sondern mit den Landstrichen jenseits des Mittelmeers assoziieren.

Auf der Grundlage des Romans von Nikos Kazantzakis hat der Regisseur Martin Mühleis jetzt ein modernes Melodrama geschaffen, und damit eine Paraderolle für Miroslav Nemec, den „Tatort“-Kommissar und zweifachen Grimme-Preisträger.

 

DER VORVERKAUF STARTET IN KÜRZE.

 

Foto: © Stefan Nimmesgern

29,00 € | 26,00 € | 22,00 €*

Villa Musica

Sonntag: 22.01.2023, Beginn: 18:00 Uhr
25,00 €*
Dschungelbuch

Dschungelbuch – Das Musical

Sonntag: 12.02.2023, Beginn: 15:00 Uhr

Nach dem Bestseller von Rudyard Kipling

Für Kids ab 4

 

Theater Liberi 

Im energiegeladenen Musical „Dschungelbuch“ erwacht der Urwald zum Leben. Mogli und seine tierischen Freunde nehmen Klein und Groß mit auf eine abenteuerliche Reise. Eigens komponierte Musicalhits, viel Spannung und Humor sorgen für ein unterhaltsames Live-Erlebnis für die ganze Familie!

Mit großem Herz und viel Temperament setzt das Theater Liberi den zeitlosen Bestseller von Rudyard Kipling über das mutige Findelkind und den Dschungelbuch-Liebling Balu neu in Szene. Ein beeindruckendes Bühnenbild, farbenfrohe Kostüme und bestens ausgebildete Musicaldarsteller hauchen dem Dschungel Leben ein. Musikalisch wird dem Publikum einiges geboten: eine groovende Affenbande, Shir Khan als König des Rock ’n‘ Roll und ein funkiges Finale – abgerundet durch rasante Choreografien.

WenigerMehr lesen

Seit über hundert Jahren fasziniert die Geschichte vom Findelkind Mogli ganze Generationen. In dem Wolfsrudel um Oberhaupt Akela, dem herzensguten Bären Balu und dem weisen Panther Baghira hat Mogli eine neue Familie gefunden, die ihm die Gesetze des Dschungels lehrt. Aufregende und große Abenteuer stehen bevor, denn Mogli trifft nicht nur auf eine wilde Affenbande, sondern auch auf ulkige Geier und die geheimnisvolle Schlange Kaa. Aber der Urwald birgt auch Gefahren: Der Tiger Shir Khan fürchtet seine Stellung als König des Dschungels und will das Menschenkind vertreiben. Mogli beginnt sich zu fragen, wo er eigentlich hingehört. Und als ihm dann noch das Mädchen mit der roten Blume begegnet, steht seine Welt endgültig auf dem Kopf…

 
Ab 4 Jahren
Dauer: 120 Min. (inkl. Pause)

 

DER VORVERKAUF STARTET IN KÜRZE.

 

Foto: © Theater Liberi

 

Nürnberger

NÜRNBERGER SYMPHONIKER

Freitag: 03.03.2023, Beginn: 20:00 Uhr

Congressforum Frankenthal

Nürnberger Symphoniker
Howard Shelley, Leitung und Klavier

Künstlerische Qualität und stilistische Bandbreite sind die Markenzeichen der Nürnberger Symphoniker. Seit ihrer Gründung 1946 begeistern sie ihr Publikum mit zahlreichen Musikstilen: Oper, Operette, Oratorium, Film und vor allem das Sinfoniekonzert – in all diesen Genres machen sie Musik zum besonderen Erlebnis. Regelmäßig beeindrucken die Nürnberger Symphoniker mit glanzvollen Persönlichkeiten wie Albrecht Mayer, Martin Stadtfeld, Daniel Hope, Mischa Maisky oder der japanischen Stargeigerin Midori ihr Publikum.

WenigerMehr lesen

Bis in die 50er Jahre reicht die Verbindung der Nürnberger zu Hollywood zurück. Damals nahmen sie die Soundtracks von Ben Hur und Quo Vadis auf. 1993 wurde diese Liaison mit einem Highlight der Orchestergeschichte gekrönt: Für ihre Einspielung des Main Title der Fernsehserie „The Beauty and the Beast“ erhielten sie in Los Angeles einen der begehrten Grammy Awards.

Howard Shelley ist eine musikalische Doppelbegabung. Der Vater des ehemaligen Chefdirigenten der Nürnberger Symphoniker, Alexander Shelley, ist sowohl ein Pianist als auch ein Dirigent von Rang. 1950 wurde er in London geboren und studierte am dortigen Royal College of Music. Seine internationale Karriere startete er als Pianist. Als solcher war er der erste, der das gesamte Klavierwerk von Sergej Rachmaninow zur Aufführung brachte und aufnahm. In einer spektakulären Serie von fünf Klavierabenden in der Londoner Wigmore Hall – übertragen von der BBC – brachte er zunächst alle Werke für Klavier solo zur Aufführung.

Freuen Sie sich auf die 1810 aufgeführte Egmont-Ouvertüre von Beethoven, welche von ihm zum gleichnamigen Schauspiel und Drama Goethes geschrieben wurde. Im Anschluss weiß Dirigent und Pianist Howard Shelley mit dem einzigen Beethoven-Klavierkonzert in Moll die Zuhörer zu begeistern.

Das Konzert-Finale gestalten die Nürnberger Symphoniker mit den Enigma-Variationen, welche durch ihre Beliebtheit bereits in vielen internationalen Filmen als Soundtrack zu finden sind.

 

Programm
Beethoven: Egmont-Ouvertüre op. 84
Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
Elgar: Enigma-Variationen

 

DER VORVERKAUF STARTET IN KÜRZE.

 

Foto: © Eric Richmond

38,00 € | 35,00 € | 32,00 € | 25,00 €*
Amerikaner in Paris

EIN AMERIKANER IN PARIS

Freitag: 14.04.2023, Beginn: 20:00 Uhr

Tanz-Musical von George und Ira Gershwin

Congressforum Frankenthal
Euro-Studio Landgraf

Musik und Liedtexte: George und Ira Gershwin
Inszenierung/Choreografie: Christopher Tölle
Buch: Craig Lucas

Das Musical „Ein Amerikaner in Paris“ mit Gershwins klassischen Hits wie „I Got Rhythm“ oder „’S Wonderful“ spielt im Jahr 1945 in der Stadt der Liebe, wo der angehende amerikanische Maler Jerry dem Charme der zauberhaften Pariserin Lise erliegt. Doch Jerry ist nicht ihr einziger Verehrer. Es gibt da noch den Revuestar Henry Baurel, dem sich Lise verpflichtet fühlt. Für zusätzliche Verwicklungen sorgen Jerrys Freunde, der Komponist Adam Cook, und die ebenso attraktive wie reiche Milo Roberts, eine Amerikanerin mit einem Faible für Künstler. Kann Jerry Lises Herz erobern?

WenigerMehr lesen

Das 2014 am Pariser Théâtre du Châtelet uraufgeführte Gershwin-Tanzmusical „Ein Amerikaner in Paris“, das auch am New Yorker Broadway und am Londoner West End ein Riesenerfolg war, ist eine Neufassung des gleichnamigen Musicalfilms aus dem Jahr 1951. Jetzt geht das u. a. mit vier TONY Awards, vier Outer Critics’ Circle Awards, vier Drama Desk Awards und zwei Drama League Awards ausgezeichnete Werk noch einmal auf Tournee! Es erwartet Sie mehr als eine Neufassung des gleichnamigen Hollywood-Klassikers mit Gene Kelly und Leslie Caron von 1951!

„Ein Amerikaner in Paris“ vereinigt George Gershwins berühmte Songs mit Melodien aus seinem Orchesterwerk. Mal rauschhaft, mal jazzschmissig, akkordeonintim und melancholisch und dann wieder steppfreudig, temperamentvoll und lebensbejahend. Gershwin-Evergreens wie „The Man I Love“ oder „They Can’t Take That Away From Me” stehen neben musikalischen Entdeckungen und sind geschickt verflochten mit berühmten orchestralen Werken wie „An American in Paris“, „Concerto in F“, „Second Rhapsody“ oder der „Cuban Ouverture“. 

 

DER VORVERKAUF STARTET IN KÜRZE.

 

Foto: © Parissarah Jonek

29,00 € | 26,00 € | 22,00 €*
Geheimnis

DAS PERFEKTE GEHEIMNIS

Donnerstag: 04.05.2023, Beginn: 20:00 Uhr

Ein Stück von Paolo Genovese nach seinem Erfolgsfilm

Congressforum Frankenthal
a.gon

Deutsch von Sabine Heymann
Mit Saskia Valencia, Lara Joy Körner, Ralf Komorr, Nikola Norgauer, Paul Kaiser, Sven Schöcker, Armin H. Köstler, Johanna Bogner

Als Theaterstück und als Film weltweit ein Riesenerfolg. Sieben Freunde (Drei Paare, ein Single) spielen beim gemeinsamen Abendessen ein gefährliches Spiel: Jede Nachricht, die im Laufe des Abends auf den sieben Handys ankommt, wird laut vorgelesen, Bilder und Filmchen bekommen alle zu sehen. Sehr schnell zeigt sich: Jonglieren mit entsicherten Handgranaten wäre auch nicht gefährlicher… Denn jede und jeder hat nicht nur ein öffentliches und ein privates Leben, sondern auch ein geheimes.

WenigerMehr lesen

Wie sehr die Menschen diese Idee fasziniert, zeigt die Tatsache, dass Paolo Genoveses Film „Perfetti sconociuti“ nach nur drei Jahren als Film mit den meisten Remakes im Guinness Buch der Rekorde steht. Genoveses Film erhielt den Deutschen Filmpreis 2020 und war der besucherstärkste Film 2019/2020.

In Frankenthal als starbesetztes Schauspiel – mit dem Smartphone als Sprengsatz im Leben eines jeden Menschen.

 

DER VORVERKAUF STARTET IN KÜRZE.

 

Foto: © Alvise Predieri

29,00 € | 26,00 € | 22,00 €*