2020

VIER STERN STUNDEN

Freitag: 17.01.2020, Beginn: 20:00

Ein Hotel, zwei Frauen, zwei Männer – die neue Komödie von Bestsellerautor Daniel Glattauer!

Ein Vier-Sterne-Hotel, das schon bessere Tage gesehen hat, und ein berühmter Schriftsteller, dessen Stern auch schon einmal heller leuchtete, das sind die Haupt-Zutaten zu Daniel Glattauers neuer Komödie. Und wie in seinem letzten Erfolgsstück „Die Wunderübung“, das mittlerweile auch das Kinopublikum begeistert – gelingt es dem Autor wieder, mit wenigen Strichen ein Szenario zu entwerfen, das unterhält, verblüfft und berührt.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Beste Theaterunterhaltung also: Im vornehm angehauchtem Kur-Ambiente des Nobelhotels trifft der charismatische Schriftsteller auf eine geheimnisvolle Burka-Trägerin, eine ehrgeizige Kulturjournalistin und einen überforderten Hotelier – und irgendwo in diesem Szenarium versteckt sich da auch noch eine unerschrockene Internet-Bloggerin….Glattauer spielt mit aktuellen Reizthemen und stellt die Frage nach der Sinnhaftigkeit des eigenen Tuns im Hier und Jetzt. Doch was nach einer hochphilosophischen Abhandlung klingt, folgt am Ende natürlich dem Gesetz der Komödie – und jene, die sich anfangs leidenschaftlich bekämpften, finden am Ende mit ebenso viel Leidenschaft zueinander.

mit Günther Maria Halmer

Komödie im Bayerischen Hof

(c) Halmer: Stefan Schuetz, Hartwig: Barbara Bauriedl, Odendahl: Jon Ailes

26 € | 23 € | 17 € * Diese Veranstaltung ist Teil von Theaterabo, AboPlus, Abo4You, Wunschbonbon

WER HAT ANGST VORM WEISSEN MANN?

Freitag: 07.02.2020, Beginn: 20:00

Komödie von Dominique Lorenz

Komödie im Bayerischen Hof

Regie: René Heinersdorff

Mit Joseph Hannesschläger, Dimitri Abold, Joanna Semmelrogge, Thomas Stegherr, u.a.

Für den Münchner Metzgermeister Franz Maisacher wäre die Bezeichnung „konservativ“ ein linksradikaler Ausdruck, denn bei ihm ist bereits ein Rosenheimer Ausländer…

Und ausgerechnet er muss erleben, dass seine Tochter – völlig überarbeitet, seit er mit einem Schlaganfall ins Krankenhaus kam – Alpha, einen Asylbewerber aus dem Kongo, schwarz beschäftigt, um die finanziell angeschlagene Metzgerei am Laufen zu halten. Keine Frage für den Franz: Der „Neger“ muss sofort wieder weg.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

 Alpha aber denkt nicht daran, seinen Platz zu räumen, versucht sogar, die Freundschaft mit dem Hausherrn durch einen Voodoo-Zauber zu erzwingen – leider erfolglos.

Da trifft den Metzger zum zweiten Mal der Schlag – diesmal aus einem Stromkabel, als er sich mit seinem neuen „Mitarbeiter“ um den Wechsel einer Glühbirne streitet – und dieser Schlag ist zu viel: Maisacher stirbt.

Doch ins Jenseits kann und will er noch nicht, weil auf Erden noch die Metzgerei, sein Lebenswerk, vor dem Ruin gerettet werden muss. Und jetzt kommt’s erst richtig dick: Als Geist braucht er ein Medium, um wirksam ins irdische Geschehen eingreifen zu können, und wer ist der einzige, der ihn sehen und verstehen kann? Man ahnt es schon: Der „Bimbo“…

Fortan sind die beiden Männer schicksalhaft aneinander gekettet, und Alpha fügt sich in sein Schicksal, denn eines hat er schnell erkannt: So leicht wird er den sturen Alten nicht los.

(c) Loredana La Rocca, Elena Zaucke, Weyo

 

26 € | 23 € | 17 €* Diese Veranstaltung ist Teil von Theaterabo, AboPlus, Abo4You, Wunschbonbon

KABALE UND LIEBE

Montag: 02.03.2020, Beginn: 20:00

Schillers Klassiker mit Jürgen Heinrich, Bruno Sauter, Lina Wendel, Philipp Liebl, Magdalena Steinlein, Bastian Scheibe, Robinson Reichel, Raffaela Kraus

Regie: Thomas Rohmer & Danilo Fioriti

Musik: Timo Willecke

Bühne Martin Käser

Theatergastspiele Fürth

Luise Miller liebt den Sohn des Präsidenten von Walter. Doch diese große Liebe provoziert Ängste und Intrigen. Luises Vater kennt die Welt der Mächtigen nur zu gut und möchte seine Tochter davor bewahren. Sekretär Wurm hatte sich Hoffnungen auf Luise gemacht und kämpft mit allen Mitteln um seine ausweglose Liebe.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Und Ferdinand von Walter? Ferdinand von Walter hat jegliches Interesse an der Welt seines Vaters verloren. Geld und Macht spielen für ihn keine Rolle mehr. Ferdinand lebt einzig für die Liebe und Luise. Die Absolutheit seiner Liebe provoziert den Präsidenten. Der hat für seinen Sohn eine andere Karriere geplant. Ferdinand soll Lady Milford, die Ex-Geliebte des Fürsten, heiraten und so die gesellschaftliche Position der Familie für die Zukunft sichern. Gemeinsam mit Wurm und dem Hofmarschall von Kalb spinnt er seine Kabale und für Luise beginnt ein Alptraum von Macht und Ohnmacht der Liebe bis in den Tod.

Schillers 1783 geschriebenes Drama handelt von dem unbedingten Willen, über einen Menschen zu verfügen, sei es Geliebte, Kind oder Untergebener. Er setzt seine Figuren einer schonungslosen Zerreißprobe aus, der weder sie noch ihr Ideal der Liebe standhalten können.

Überschwängliche Gefühle und rasende Leidenschaft stehen in Schillers Sturm und Drang-Thriller gegen selbst auferlegte Pflichten und unbarmherzige Intrigen eines von korrupten Männern beherrschten Systems.

(c) Oliver Betke

26 € | 23 € | 17 €* Diese Veranstaltung ist Teil von Theaterabo, AboPlus, Abo4You, Wunschbonbon, Klasse(n) Klassiker

NATHALIE KÜSST

Montag: 23.03.2020, Beginn: 20:00

Romantische Komödie nach dem Erfolgsroman von David Foenkinos 

Bühnenadaption: Anna Bechstein und Maxi Herz

Inszenierung: Stefan Zimmermann

Bühnenbild: Paul Lerchbaumer

Mit Peter Kremer, Ursula Buschhorn, Michel Guillaume, Alisa Riccobene, Michael Stark

Nathalies Geschichte beginnt glücklich – gerade hat sie ihre erste große Liebe geheiratet und einen vielversprechenden Job angetreten. Das Blatt wendet sich jedoch rasch, als ihr Mann beim Joggen von einem Blumenwagen überfahren wird und stirbt. Nach diesem tragischen Unfall will Nathalie von Männern nichts mehr wissen. Drei Jahre lang lässt sie niemanden an sich heran.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

 Doch eines Tages, ohne darüber nachzudenken, gibt sie ihrem neuen Mitarbeiter Markus einen Kuss. Äußerlich könnten Nathalie und Markus nicht unterschiedlicher sein. Sie – eine hübsche und anmutige Frau. Er – ein Tollpatsch mit lichtem Haar. Doch Nathalie fühlt sich zu Markus hingezogen. Mit ihm fasst sie endlich den Mut, ein neues Kapitel in ihrem Leben aufzuschlagen.

Mit Leichtigkeit und viel Humor erzählt „Nathalie küsst“ die originelle Geschichte einer unverhofften, zweiten großen Liebe, die sich allen gesellschaftlichen Konventionen widersetzt.

„Nathalie küsst“ ist nach “Zusammen ist man weniger allein”, “Paulette -Oma zieht durch” und “Monsieur Claude und seine Töchter” die vierte Produktion aus der erfolgreichen Reihe französischer Komödien aus dem Hause a.gon.

(c) Marina Maisel

26 € | 23 € | 17 €* Diese Veranstaltung ist Teil von Theaterabo, AboPlus, Abo4You, Wunschbonbon, Ladies Special