Veranstaltungskalender

2022
gerd dudenhöffer

GERD DUDENHÖFFER – DEJA VU 2

Freitag: 02.12.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Gerd Dudenhöffer spielt aus 30 Jahren Heinz Becker Programmen (Teil 2)

handwerker promotion e.gmbh

Schluss mit lustig? Nicht mit ihm!

Becker is back. Back to Becker: Zurück nach vorn – zum Ur-Heinz. Das Original. Ein Mensch wie Du und Du. Die liebevoll skizzierte Karikatur des universellen Kleinbürgers. Mit wichtiger Miene, gequält verzogenen Lippen, bohrendem Zeigefinger, schlitzohrig-schlagfertiger Rhetorik und unschlagbar beckerscher Logik bringt der findige Buchstaben-Verdreher und innovative Fremdwort-Neuschöpfer unfreiwillig komisch Kompliziertes im Nu auf den einfachsten Nenner. Er kennt sich „do jo e bißche aus.“ Das ist sein Bier (bloß kein Corona)! Das sitzt wie die Kapp auf’m Kopp!

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Heinz Becker: ganz der Alte, eigensinnig, renitent, skurriler Tresen-Philosoph, stoischer Schlaumeier, der sein Universum zwecks klarer Kante penibel abgegrenzt hat, nicht ohne die Kumpels Schindler Gregor, Fons, Maier Kurt, Scherer Kurti, Schistel Theo, Spalter Willi, Spoon Herrmann nebst Gattin s’Hilde und Sohn Stefan im Gefolge, eine trügerisch kleinkarierte Idylle zwischen Kleintierzüchterverein, Schuschter Fritz‘ Eggstibbche und seiner farbenfroh-schmucken Retro-Küche. 

Geh fort!“ Nein – hinein.

Hinsetzen. Palavern, lamentieren, mokieren, räsonieren. In Erinnerungen schwelgen. Heinz legt seinen „offenen Finger in die Wunde“ und verzählt Erlebtes, das jeder kennt, sich erkennt, Aberwitziges vom grotesken Wahnsinn des sensationierten Alltäglichen. Dabei lässt er die große Politik vermeintlich links liegen; Kratzer im Kotflügel und Gesellschaftskritik stecken schließlich im Detail …

DEJA VU 2 – das 19. Mehr Highlights aus 18 Programmen, die nichts an Brisanz und visionärer Aktualität eingebüßt haben. Seit fast 40 Jahren spielt Gerd Dudenhöffer, Autor, Regisseur, Kleinkunstpreisträger 2015, seine „Ein-Personen-Volkstheater-Stücke“, der hier – endlich – das Genre Komik-Kabarett brillant wiederbelebt. Wie immer mit perfektem Timing, eloquenter Sprachlosigkeit, sparsam gesetzter Mimik und herzhaftem Mutterwitz. DEJA VU 2: zurück – in die Zukunft.

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

 

Foto: © handwerker promotion e.gmbh

 

41,30 € | 39,50 € | 36,80 € *

SCROOGE – EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE

Samstag: 03.12.2022, Beginn: 17:00 Uhr

DAS MUSICAL FÜR DIE GANZE FAMILIE VON MICHAEL SCHANZE UND CHRISTIAN BERG

Why not Events

Ebenezer Scrooge, ein reicher, aber geiziger alter Mann, hat nichts für das bevorstehende Weihnachtsfest übrig. Wie jedes Jahr schlägt er die Einladung seines Neffen aus, beschimpft seinen treuen Mitarbeiter und sieht es nicht ein, den Armen etwas Geld zu spenden.

In der Nacht vor Weihnachten erscheinen ihm drei Geister und entführen ihn in die Vergangenheit, zum diesjährigen Weihnachtsfest seines Angestellten und zuletzt in seine Zukunft, die alles andere als rosig sein wird, wenn er so weiterlebt wie bisher…

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Die Turmuhr schlägt Mitternacht. Und Ebenezer Scrooge wandelt sich vom Geizhals zum mitfühlenden Menschenfreund.

Erleben Sie echte Familienunterhaltung mit leuchten Kinderaugen.

 

Die Story basiert auf Charles Dickens´ „Eine Weihnachtsgeschichte“, einem Klassiker der Weltliteratur, der im Dezember 1843 mit Illustrationen von John Leech erstmals veröffentlicht wurde. Das beliebte Musical wird sowohl Erwachsene als auch Kinder mit hervorragenden Künstlern, weihnachtlichen & stimmungsvollen Liedern und beeindruckender Kulisse in eine berührende Märchenwelt entführen.

 

 

 

Foto: © Why not Events

 

Erwachsene: 36,00 € | 32,00 € | 28,00 € - Kinder 4-14 Jahre: 28,00 € | 24,00 € | 21,00 €*

WEIHNACHTSKONZERT

Sonntag: 04.12.2022, Beginn: 18:00 Uhr

Mit der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, Chor & Solisten

Congressforum Frankenthal

Württembergische Philharmonie Reutlingen
Knabenchor capella vocalis Reutlingen
Vanessa Waldhart (Sopran), Anna Werle (Mezzosopran), Lucie Ceravolá (Alt), Theodore Browne (Tenor), Miljenko Turk (Bariton)
Ariane Matiakh, Leitung

Unter der Leitung von Ariane Matiakh und mit den Stimmen des Knabenchors capella vocalis bringt die Württembergische Philharmonie Reutlingen Weihnachtsstimmung in den Saal: Für den Abend haben die Reutlinger zahlreiche Glanzlichter aus der musikalischen Weihnachtsliteratur zusammengestellt wie J.S. Bachs Bereite dich Zion, Mendelssohn-Bartholdys Trompetenouvertüre C-Dur, W.A. Mozarts Exsultate jubilate, Camille Saint-Saëns Oratorio de Noël, die Weihnachtslieder von Peter Cornelius u.a.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Seit ihrer Gründung 1945 hat sich die Württembergische Philharmonie Reutlingen (WPR) zu einem international gefragten Orchester mit hohem Ansehen entwickelt. Künstlerische Partner bei den zahlreichen Tourneen waren dabei Gesangssolisten wie Edita Gruberová, Thomas Hampson und Jonas Kaufmann ebenso wie herausragenden Instrumentalisten, darunter Lang Lang, Sabine Meyer, Gidon Kremer, Frank Peter Zimmermann oder Fazil Say. Dabei ist die WPR auf den Podien wie dem Wiener Musikverein, dem Amsterdamer Concertgebouw, der Kölner und Berliner Philharmonie, dem Herkulessaal München, dem Festspielhaus Baden-Baden sowie Bühnen in Luzern, Zürich und Mailand zu erleben, wohin das Orchester regelmäßig eingeladen wird.

Den Knabenchor capella vocalis zeichnet höchste künstlerische Qualität, Stiltreue und Klangschönheit aus. Er gehört heute zu den großen und bekannten Knabenchören Deutschlands.

Vielseitigkeit, Musikalität und technische Präzision, vor allem aber Natürlichkeit und ansteckende Leidenschaft sind die Markenzeichen der Dirigentin Ariane Matiakh. In den vergangenen Jahren gastierte die Französin unter anderem für eine Produktion von „La Bohème“ in London am Royal Opera House, eine Wiedereinladung führte sie an die Opéra du Rhin in Straßburg mit einer Neuproduktion von „Samson et Dalila“.

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

 

Foto: © Jürgen Lippert

 

38,00 € | 35,00 € | 32,00 € | 25,00 €*

EIN MANN IM SCHNEE – WEIHNACHTEN MIT ERICH KÄSTNER

Montag: 12.12.2022, Beginn: 20:00 Uhr

Inszenierter Monolog mit Walter Sittler & sechs Musikern

Congressforum Frankenthal

Sagas
Musik: Libor Šíma
Textbearbeitung , Produktion, Regie: Martin Mühleis

„Komm mir ja nicht ohne die Weihnachtsgeschichte nach Hause!“, ruft Mutter Kästner ihrem Sohn nach, als der junge Erfolgsautor am Dresdner Bahnhof aufbricht gen Süden, zur Zugspitze, in der Hoffnung, dort endlich eine Geschichte zu Papier zu bringen, die im Winter spielt. Da sitzt er nun auf der blumenbedeckten Wiese mitten im Hochsommer, der spätere Autor weltberühmter Wintergeschichten wie „Das Fliegende Klassenzimmer“ oder „Drei Männer im Schnee“ und lässt sich beim Blick auf die schneebedeckten Gipfel inspirieren. Leise rieselt dann der Schnee, in den Bergen stürzen die Skifahrer und in Berlin die Passanten auf eisglatten Gehsteigen. Fröhlich und ironisch geht es zu im ersten Teil dieser Wintergeschichte, die in den ausgelassenen späten 1920er Jahren spielt. Fünfzehn Jahre später, im zweiten Teil des Stücks, findet sich der Autor in einem zugigen, ausgebombten Zimmer im München des Hungerwinters 1945 wieder. In letzter Minute dem Bombenhagel in Berlin entkommen, ist er hier gelandet, reflektiert Vergangenes und schaut nach vorn. 

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Dieses Kästner-Programm ist eine in sich abgeschlossene Erzählung, die Geschichte eines Mannes, dessen Gedanken und Erlebnisse sich zu einer Winterreise fügen, beginnend in den 1920ern bis zum Silvesterabend 1945. Und Erich Kästner wäre nicht der Dichter, als der er geliebt und geschätzt wird, würde er das Sujet „Weihnachten“ nicht nutzen, um dabei seinen analytischen Blick auf die Zeit und den Menschen zu richten, ein humorvoller Beobachter und  scharfzüngiger  Mahner von nicht zu bremsender Aktualität. Das dritte Kästner-Programm von Martin Mühleis uns Libor Síma erzählt eine Weihnachtsgeschichte, die aber nicht vor Kitsch trieft, dafür von Krieg und Frieden erzählt, von Liebe und Demut und davon, wie die Menschen miteinander umgehen könnten, wenn sie nur wollten. Eine Weihnachtsgeschichte, die von den Grundfragen des Menschseins handelt. Und typisch Kästner: Melancholische und ironische Momente wechseln sich ab,  eine Melange aus Humor und Nachdenklichkeit. Libor Šíma hat für die außergewöhnliche Besetzung der Sextanten die Bühnenmusik komponiert und darüber hinaus einige der schönsten europäischen Weihnachtslieder neu arrangiert.

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

 

Foto: © Stefan Nimmesgern

 

29,00 € | 26,00 € | 22,00 €*
2023

Neujahrskonzert – „Heut‘ ist der schönste Tag“

Sonntag: 01.01.2023, Beginn: 18:00 Uhr

Mit der Neuen Philharmonie Frankfurt, Solisten & Tanz

Congressforum Frankenthal
Neue Philharmonie Frankfurt

Leitung und Moderation: Jens Troester

 „Frohsinn und Laune würzen das Leben!“ So singen die lustigen Weiber von Windsor – bevor sie die Männer aber so richtig in die Pfanne hauen. Mit Humor, Hintersinn und Heiterkeit feiert die Neue Philharmonie Frankfurt das Neue Jahr und versprüht dabei jenen Esprit, der lästige gute Vorsätze rasch vergessen lässt.

Musikalisch geht es turbulent zu, mit einem Mix aus flotten Märschen, virtuosen Orchesterwerken, schwungvollen Walzern und spritzigen Polkas. Dabei kommen Freunde der Oper und Operette ebenso auf ihre Kosten wie die Fans von Film- und Ballettmusik. Große Arien und beliebte Schlager stehen auf dem Programm, aber auch Raritäten, Kostbarkeiten und spannende Entdeckungen. So kommt die Strausssche Fledermaus im Quadrille-Kostüm daher, Verdi und Rossini gehen durch die Schule feinen britischen Humors, Streicher und Bläser des Orchesters liefern sich einen fröhlichen Wettstreit und zwei wunderbare Solisten zeigen ihr ganzes sängerisches Können.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Moderiert und dirigiert von Chefdirigent Jens Troester liefert „Heut’ ist der schönste Tag!“ den Startschuss für ein vergnügliches 2023:

Prosit Neujahr!

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

38,00 € | 35,00 € | 32,00 € | 25,00 €*

MUSICAL HIGHLIGHTS VOL. 14

Freitag: 06.01.2023, Beginn: 20:00 Uhr

– ABGESAGT –

The Show must go on – das Beste aus über 20 Musicals

Creativ Team Veranstaltungs GmbH

Endlich! Nach fast drei Jahren erzwungener Corona-Pause ist es wieder soweit! Die Erfolgsproduktion Musical Highlights, die seit vielen Jahren Musikbegeisterte gleich nach der Jahreswende begeistert und für einen großen Teil ein Fixtermin ist, tourt auch im Frühjahr 2023 wieder mit einem neuen Programm und neuer Besetzung.

Die Show ist für viele Besucher, Medienvertreter und Fans seit Jahren bundesweit die Nr. 1. Es geht kaum besser!

Das jedenfalls ist der Eindruck, wenn man die Kritiken des Publikums und der Medien nach den Touren der letzten Jahre sieht.

WenigerMehr lesen

„Musical Highlights“ setzt auf die Stärken der Künstler und eine Programmauswahl, die den Abend zu einem echten Erlebnis für jeden Musicalliebhaber werden lässt. Es werden nur die Highlights geboten, für die man sonst viele und auch kostenaufwändige Reisen in die unterschiedlichsten Musicalstädte unternehmen muss. Das Musical kommt also mit „Musical Highlights“ zu den Musikfreunden – dies macht neben der Qualität der Show den Erfolg aus.

Exzellente deutschsprachige Sägerinnen und Sänger, mit Erfolgen auf den großen Musical-Bühnen, begeistern in einer fast dreistündigen, furiosen Gala mit ihrem faszinierenden Streifzug durch die Welt des Musicals.

Die unterschiedlichsten Musikrichtungen sind dafür verantwortlich, dass jeder Besucher auf hohem Niveau abwechslungsreich unterhalten wird. Musical-Höhepunkte im Minutentakt mit ausdrucksstarken Stimmen und großer Bühnenpräsenz. Gefühlvolle Balladen zum Mitschwärmen, fetzige Popnummern zum Mitschnipsen und dramatische Melodien zum Mitfühlen – alles an einem Abend, in einer schwungvollen Show mit echten Musical-Highlights.

Wer Musicals mit seinen unterschiedlichsten musikalischen Stilrichtungen mag, ist bei „Musical Highlights“ genau richtig und kann sich auf einen unterhaltsamen und schwungvollen Abend mit tollen Stimmen, bekannten Musical-Songs und „Stars zum Anfassen“ freuen.

 

DIE VERANSTALTUNG WURDE ABGESAGT.

 

Foto: Sebastian Sternemann

 

Alexis Sorbas

ALEXIS SORBAS

Samstag: 14.01.2023, Beginn: 20:00 Uhr

Musikalische Lesung mit Miroslav Nemec und Orchistra Laskarina

Congressforum Frankenthal

Sagas

Miroslav Nemec: Rezitation
Christoph Dangelmaier: Komposition, Bass
Orchistra Laskarina: Bouzouki/Gitarre, Cello, Bass, Santouri, Percussion
Martin Mühleis: Textbearbeitung, Produktion, Regie

„Hast Du jemals etwas so schön zusammenkrachen sehen?“ Es gibt viele „berühmtesten Sätze“ in der Literatur- und Filmgeschichte, und dieser Satz aus dem Roman von Nikos Kazantzakis gehört definitiv dazu – Roman und Verfilmung sind Klassiker.

In dem auf autobiographische Erlebnisse des Autors beruhenden Werk trifft der von Selbstzweifeln geplagte, intellektuelle Ich-Erzähler auf den vor Lebensfreude sprudelnden Freigeist Alexis Sorbas. Fest entschlossen, seinen Beruf des Schriftstellers aufzugeben und das Leben der einfachen Leute zu teilen, bietet der Autor dem Abenteurer die Stelle des Vorarbeiters in dem Bergwerk an, das er an der Küste Kretas geerbt hat.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

 Während der Intellektuelle auf Bildung und analytischen Verstand setzt, verkörpert Sorbas den Instinktmenschen, der nur seiner Intuition folgt. Für Sorbas entsteht die Welt jeden Tag neu, Freiheit bedeutet für ihn, das Leben mit allen Freuden und Katastrophen anzunehmen. „Jeder Mensch“, sagt er, „hat seine Marotten. Die größte aber ist es, keine zu haben!“ Zwischen den beiden ungleichen Männern entwickelt sich eine außergewöhnliche Freundschaft – und im Umgang mit dem intuitiven Original findet der Ich-Erzähler die Antworten auf seine ungelösten philosophischen Fragen. An die Philosophie Nietzsches erinnert die Figur des Alexis Sorbas; dionysisch kraftvoll, Religion und bürgerliche Moral haben für ihn keine Bedeutung.

Die Geschichte der beiden Protagonisten ist eingebunden in eine Rahmenhandlung, die detailliert und spannend von der archaischen Welt Kretas erzählt, von gesellschaftlichen Strukturen, wie wir sie heute nicht mit Europa, sondern mit den Landstrichen jenseits des Mittelmeers assoziieren.

Auf der Grundlage des Romans von Nikos Kazantzakis hat der Regisseur Martin Mühleis jetzt ein modernes Melodrama geschaffen, und damit eine Paraderolle für Miroslav Nemec, den „Tatort“-Kommissar und zweifachen Grimme-Preisträger.

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

 

 

Foto: © Stefan Nimmesgern

29,00 € | 26,00 € | 22,00 €*

GIN & TONIC TASTING

Freitag: 20.01.2023, Ort: Congressforum Frankenthal, Beginn: 19:30 Uhr

Das Tasting im CFF

Congressforum Frankenthal

Was macht den Gin zu einer der Trend-Spirituosen der letzten Jahre? Wie wurde er zu einem nicht mehr weg zu denkenden Bestandteil klassischer Cocktails? Und woher kommt eigentlich die Verbindung mit dem Tonic Water? Diese und mehr Fragen werden Ihnen an unserem Gin & Tonic Abend beantwortet.

WenigerMehr lesen

Tim Scholl, seit vielen Jahren bereits im Bereich internationaler Spirituosen für unterschiedliche Unternehmen aktiv, wird Sie mit sechs spannenden Gins und sechs dazu passenden Tonic Water durch den Abend begleiten. Gemeinsam machen wir uns auf den Weg, eine der vielfältigsten Spirituosen der Welt näher zu erkunden und zu verköstigen. Der erfahrene Tastingreferent klärt die Geschichte des Gin, seine verschiedenen Ingredienzien und die damit verbundenen Geschmacksnuancen. 

 

Im Preis enthalten sind:

  • Verkostung von 6 Destillaten
  • 6 verschiedene Tonic Water und Botanicals zum Mixen
  • spannende Fachinformationen
  • kleiner Snack und Mineralwasser
  • Dauer der Veranstaltung: ca. 3 Stunden

Schnell sein lohnt sich, denn die Karten waren beim letzten Tasting ganz schnell vergriffen! Teilnahme ab 18 Jahre.

 

TICKETS ERHALTEN SIE ÜBER DIE:

CFF-Ticket-Hotline: 0800/266 47 37 

 

Foto: © 5ph

 

69,00 €*

Villa Musica

Sonntag: 22.01.2023, Beginn: 18:00 Uhr

Kammerkonzert mit Werken von Schubert, Labor, Schulhoff

Congressforum Frankenthal

Villa Musica

Nabil Shehata ist einer der großen Kontrabassisten Deutschlands. Fünf Jahre lang war der Sohn deutsch-ägyptischer Eltern Solobassist der Berliner Philharmoniker, danach Professor an der Musikhochschule München. Parallel arbeitete er konsequent an seiner Karriere als Dirigent. Mit jungen Virtuosen der Villa Musica spielt er drei der größten Kammermusikwerke mit Kontrabass im Spannungsfeld zwischen Prag und Wien: Schuberts „Forellenquintett“ von 1819 und Josef Labors e-Moll-Quintett in gleicher Besetzung von 1886. Der blinde Wiener, der in Böhmen geboren wurde, schuf damit eines der schönsten spätromantischen Quintette – mit besonders virtuosem Kontrabass-Part. Ebenso quirlig kann der Bassist im Concertino von Erwin Schulhoff auftrumpfen, einem launigen Werk im Zeitgeist der „Goldenen Zwanziger Jahre“.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

PROGRAMM (Änderungen vorbehalten)

Franz Schubert: Klavierquintett A-Dur, D 667 („Forellenquintett“)

Josef Labor: Quintett e-Moll für Klavier, Kontrabass und Streichtrio, op. 3

Erwin Schulhoff: Concertino für Flöte, Viola und Kontrabass

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

 

Foto: © Stefan Zwickirsch

 

25,00 €*
Nussknacker

DER NUSSKNACKER

Montag: 23.01.2023, Beginn: 19:00 Uhr

Neuer Termin

Klassisches Ballett in 2 Akten

Konzertagentur Friedmann
PTF GmbH

Schon seit über hundert Jahren nimmt Peter Tschaikowskys Ballett „Der Nussknacker“ einen festen Platz in der Theater- und Musikkultur der ganzen Welt ein. Jeden Winter freuen sich Jung und Alt über die Gelegenheit, noch einmal in die zauberhafte Atmosphäre dieses Balletts einzutauchen.

Allein in der Zeit der Kindheit, in der Traum und Wirklichkeit so untrennbar verbunden sind, ist es möglich, sich von einem Moment zum anderen in die wunderbare Märchenwelt zu begeben, in den schönen Prinzen zu verlieben, der die Gefühle selbstverständlich erwidert, aber auch ungewöhnliche Abenteuer am Weihnachtsbaum zu erleben. Der mitternächtliche Stundenschlag kündigt sodann die Erfüllung der unglaublichsten Wünsche an.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Von Peter Tschaikowsky im Jahr 1892 komponiert, nach einer literarischen Vorlage des romantischen Märchens von E.T.A. Hoffmann, hat „Der Nussknacker“ sofort die Herzen des Publikums weltweit erobert.

Der Zuschauer gelangt in eine wunderbare Welt, in der lebendig gewordene Puppen tanzen, die bewaffneten Mäusescharen unter dem Druck der Spielzeug-Armee zurückweichen, und am Ende das Gute und die Liebe triumphieren. Die berauschende Schönheit der Musik, das tänzerische Können der Tänzerinnen und Tänzer sowie die exquisite klassische Choreographie bescheren nicht nur den erfahrenen Liebhabern des klassischen Balletts, ob Jung oder Alt ein wahres Fest!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

 

Foto: © M. Friedmann

 

56,00 € | 49,50 € | 39,50 €*
Dschungelbuch

Dschungelbuch – Das Musical

Sonntag: 12.02.2023, Beginn: 15:00 Uhr

Nach dem Bestseller von Rudyard Kipling

Für Kids ab 4

 

Theater Liberi 

Im energiegeladenen Musical „Dschungelbuch“ erwacht der Urwald zum Leben. Mogli und seine tierischen Freunde nehmen Klein und Groß mit auf eine abenteuerliche Reise. Eigens komponierte Musicalhits, viel Spannung und Humor sorgen für ein unterhaltsames Live-Erlebnis für die ganze Familie!

Mit großem Herz und viel Temperament setzt das Theater Liberi den zeitlosen Bestseller von Rudyard Kipling über das mutige Findelkind und den Dschungelbuch-Liebling Balu neu in Szene. Ein beeindruckendes Bühnenbild, farbenfrohe Kostüme und bestens ausgebildete Musicaldarsteller hauchen dem Dschungel Leben ein. Musikalisch wird dem Publikum einiges geboten: eine groovende Affenbande, Shir Khan als König des Rock ’n‘ Roll und ein funkiges Finale – abgerundet durch rasante Choreografien.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Seit über hundert Jahren fasziniert die Geschichte vom Findelkind Mogli ganze Generationen. In dem Wolfsrudel um Oberhaupt Akela, dem herzensguten Bären Balu und dem weisen Panther Baghira hat Mogli eine neue Familie gefunden, die ihm die Gesetze des Dschungels lehrt. Aufregende und große Abenteuer stehen bevor, denn Mogli trifft nicht nur auf eine wilde Affenbande, sondern auch auf ulkige Geier und die geheimnisvolle Schlange Kaa. Aber der Urwald birgt auch Gefahren: Der Tiger Shir Khan fürchtet seine Stellung als König des Dschungels und will das Menschenkind vertreiben. Mogli beginnt sich zu fragen, wo er eigentlich hingehört. Und als ihm dann noch das Mädchen mit der roten Blume begegnet, steht seine Welt endgültig auf dem Kopf…

 
Ab 4 Jahren
Dauer: 120 Min. (inkl. Pause)

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

Foto: © Theater Liberi

 

Nürnberger

NÜRNBERGER SYMPHONIKER

Freitag: 03.03.2023, Beginn: 20:00 Uhr

Congressforum Frankenthal

Nürnberger Symphoniker
Howard Shelley, Leitung und Klavier

Künstlerische Qualität und stilistische Bandbreite sind die Markenzeichen der Nürnberger Symphoniker. Seit ihrer Gründung 1946 begeistern sie ihr Publikum mit zahlreichen Musikstilen: Oper, Operette, Oratorium, Film und vor allem das Sinfoniekonzert – in all diesen Genres machen sie Musik zum besonderen Erlebnis. Regelmäßig beeindrucken die Nürnberger Symphoniker mit glanzvollen Persönlichkeiten wie Albrecht Mayer, Martin Stadtfeld, Daniel Hope, Mischa Maisky oder der japanischen Stargeigerin Midori ihr Publikum.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Bis in die 50er Jahre reicht die Verbindung der Nürnberger zu Hollywood zurück. Damals nahmen sie die Soundtracks von Ben Hur und Quo Vadis auf. 1993 wurde diese Liaison mit einem Highlight der Orchestergeschichte gekrönt: Für ihre Einspielung des Main Title der Fernsehserie „The Beauty and the Beast“ erhielten sie in Los Angeles einen der begehrten Grammy Awards.

Howard Shelley ist eine musikalische Doppelbegabung. Der Vater des ehemaligen Chefdirigenten der Nürnberger Symphoniker, Alexander Shelley, ist sowohl ein Pianist als auch ein Dirigent von Rang. 1950 wurde er in London geboren und studierte am dortigen Royal College of Music. Seine internationale Karriere startete er als Pianist. Als solcher war er der erste, der das gesamte Klavierwerk von Sergej Rachmaninow zur Aufführung brachte und aufnahm. In einer spektakulären Serie von fünf Klavierabenden in der Londoner Wigmore Hall – übertragen von der BBC – brachte er zunächst alle Werke für Klavier solo zur Aufführung.

Freuen Sie sich auf die 1810 aufgeführte Egmont-Ouvertüre von Beethoven, welche von ihm zum gleichnamigen Schauspiel und Drama Goethes geschrieben wurde. Im Anschluss weiß Dirigent und Pianist Howard Shelley mit dem einzigen Beethoven-Klavierkonzert in Moll die Zuhörer zu begeistern.

Das Konzert-Finale gestalten die Nürnberger Symphoniker mit den Enigma-Variationen, welche durch ihre Beliebtheit bereits in vielen internationalen Filmen als Soundtrack zu finden sind.

 

Programm (Änderungen vorbehalten):
Beethoven: Egmont-Ouvertüre op. 84
Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
Elgar: Enigma-Variationen

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

 

Foto: © Eric Richmond

38,00 € | 35,00 € | 32,00 € | 25,00 €*

Faust

Dienstag: 14.03.2023, Beginn: 20:00 Uhr

1. Teil von Johann Wolfgang von Goethe

Congressforum Frankenthal

Da ist er, der Faust. Meistzitiertes Werk deutscher Literatur, Opus Magnum des Großmeisters, Gelehrtentragödie, Margareten-Tragödie, Weltentwurf.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Heinrich Faust ist des Lebens, wie es ist, überdrüssig, seine Ruh dahin, das Herz ihm schwer. Sein Forscherdrang bleibt unbefriedigt, sein Wille nach umfassender Erkenntnis unerreichbar, seine Welt umstellt von diesem Bücherhauf, den Würmer nagen, Staub bedeckt. Da tritt Mephisto an ihn heran, der aufgrund einer Wette mit dem Herrgott höchst selbst Faust vom rechten Pfad abbringen will. Mephisto macht Faust ein unschlagbares Angebot: Alle Freuden dieser Welt, alles, was sich Faust erträumt, will er ihm beschaffen – im Austausch gegen seine Seele. Tritt der eine Moment vollkommenen Seelenfriedens ein, dann muss Faust Mephisto folgen. Also hinein in das pralle Leben, wenn auch Goethe bezeichnenderweise diese Reise in einer Spelunke voller Studenten beginnen lässt. Es folgt dennoch eine Zeit der absoluten Egomanie, des Rausches und der Morallosigkeit für Faust, an deren Ende drei Morde und die Frage nach der Schuld stehen.

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

 

29,00 € | 26,00 € | 22,00 €*
Amerikaner in Paris

EIN AMERIKANER IN PARIS

Freitag: 14.04.2023, Beginn: 20:00 Uhr

Tanz-Musical von George und Ira Gershwin

Congressforum Frankenthal
Euro-Studio Landgraf

Musik und Liedtexte: George und Ira Gershwin
Inszenierung/Choreografie: Christopher Tölle
Buch: Craig Lucas, Deutsch von Roman Hinze (Buch) und Kevin Schroeder (Liedtexte)

Das Musical „Ein Amerikaner in Paris“ mit Gershwins klassischen Hits wie „I Got Rhythm“ oder „’S Wonderful“ spielt im Jahr 1945 in der Stadt der Liebe, wo der angehende amerikanische Maler Jerry dem Charme der zauberhaften Pariserin Lise erliegt. Doch Jerry ist nicht ihr einziger Verehrer. Es gibt da noch den Revuestar Henry Baurel, dem sich Lise verpflichtet fühlt. Für zusätzliche Verwicklungen sorgen Jerrys Freunde, der Komponist Adam Cook, und die ebenso attraktive wie reiche Milo Roberts, eine Amerikanerin mit einem Faible für Künstler. Kann Jerry Lises Herz erobern?

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Das 2014 am Pariser Théâtre du Châtelet uraufgeführte Gershwin-Tanzmusical „Ein Amerikaner in Paris“, das auch am New Yorker Broadway und am Londoner West End ein Riesenerfolg war, ist eine Neufassung des gleichnamigen Musicalfilms aus dem Jahr 1951. Jetzt geht das u. a. mit vier TONY Awards, vier Outer Critics’ Circle Awards, vier Drama Desk Awards und zwei Drama League Awards ausgezeichnete Werk noch einmal auf Tournee! Es erwartet Sie mehr als eine Neufassung des gleichnamigen Hollywood-Klassikers mit Gene Kelly und Leslie Caron von 1951!

„Ein Amerikaner in Paris“ vereinigt George Gershwins berühmte Songs mit Melodien aus seinem Orchesterwerk. Mal rauschhaft, mal jazzschmissig, akkordeonintim und melancholisch und dann wieder steppfreudig, temperamentvoll und lebensbejahend. Gershwin-Evergreens wie „The Man I Love“ oder „They Can’t Take That Away From Me” stehen neben musikalischen Entdeckungen und sind geschickt verflochten mit berühmten orchestralen Werken wie „An American in Paris“, „Concerto in F“, „Second Rhapsody“ oder der „Cuban Ouverture“. 

Originally produced on Broadway by Stuart Oken, Van Kaplan, Roy Furman
By special arrangement with Elephant Eye Theatrical & Pittsburgh CLO and Théâtre du Châtelet.
Musikalische Leitung: Heiko Lippmann | Regie / Choreografie: Christopher Tölle | Bühnenbild: Robert Pflanz | Kostüme: Ales Valasek
Aufführungsrechte: Concord Theatricals, Berlin | www.concordtheatricials.de

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

Foto: © Parissarah Jonek

29,00 € | 26,00 € | 22,00 €*

JAN UND HENRY – DIE GROSSE BÜHNENSHOW

Mittwoch: 26.04.2023, Beginn: 15:00

Congressforum Frankenthal

Theater Lichtermeer
Buch/Regie:  Timo Riegelsberger & Jan Radermacher
Musik/Songtexte: Timo Riegelsberger

Die aus dem KIKA bekannten, neugierigen und etwas tollpatschigen Brüder „Jan und Henry“ lösen auf der Bühne ein spannendes Rätsel. Ein großes Abenteuer für die Kleinen.

WenigerMehr lesen

Die Erdmännchen-Brüder Jan & Henry werden gewöhnlich jede Nacht von einem neuen, unbekannten Geräusch vom Schlafen abgehalten. Mit viel Neugier und Phantasie versuchen sie jedes Rätsel zu lösen. Dabei entstehen die komischsten Geschichten.

Auf der Suche nach neuen Geräuschen landen die beiden Superdetektive im Mietshaus Nummer 5 in der Schumacherstraße. Dort treffen sie das Mädchen Lilli und die anderen Mieter. Der neue Hauswart macht den Bewohnern das Leben schwer. Doch über dem Haus liegt ein spannendes Geheimnis, das es zu lösen gilt… Puppenvater Martin Reinl (Puppenstars/RTL, Woozle Goozle/SuperRTL, Zimmer frei/WDR) brennt mit Leidenschaft für seine Werke. Zahlreiche Preise sind der Dank für so viel Kreativität u.a. Kindermedienpreise Goldener Spatz, Der weiße Elefant oder Emil sowie mehrere Grimme-Preis Nominierungen.

(c) Martin Reinl

31,30 € | 26,80 € | 23,80 € | Kinder bis 13 Jahren 27,30 € | 23,80 € | 20,80 €*
Geheimnis

DAS PERFEKTE GEHEIMNIS

Donnerstag: 04.05.2023, Beginn: 20:00 Uhr

Ein Stück von Paolo Genovese nach seinem Erfolgsfilm

Congressforum Frankenthal
a.gon

Deutsch von Sabine Heymann
Mit Saskia Valencia, Lara Joy Körner, Ralf Komorr, Nikola Norgauer, Paul Kaiser, Sven Schöcker, Armin H. Köstler, Johanna Bogner

Als Theaterstück und als Film weltweit ein Riesenerfolg. Sieben Freunde (Drei Paare, ein Single) spielen beim gemeinsamen Abendessen ein gefährliches Spiel: Jede Nachricht, die im Laufe des Abends auf den sieben Handys ankommt, wird laut vorgelesen, Bilder und Filmchen bekommen alle zu sehen. Sehr schnell zeigt sich: Jonglieren mit entsicherten Handgranaten wäre auch nicht gefährlicher… Denn jede und jeder hat nicht nur ein öffentliches und ein privates Leben, sondern auch ein geheimes.

WenigerMehr lesen   |  Tickets

Wie sehr die Menschen diese Idee fasziniert, zeigt die Tatsache, dass Paolo Genoveses Film „Perfetti sconociuti“ nach nur drei Jahren als Film mit den meisten Remakes im Guinness Buch der Rekorde steht. Genoveses Film erhielt den Deutschen Filmpreis 2020 und war der besucherstärkste Film 2019/2020.

In Frankenthal als starbesetztes Schauspiel – mit dem Smartphone als Sprengsatz im Leben eines jeden Menschen.

 

TICKETS ERHALTEN SIE UNTER:

 

 

Foto: © Alvise Predieri

29,00 € | 26,00 € | 22,00 €*